Mann fährt durch Vorgarten und flüchtet 

Unfallflucht geklärt – Mann fährt durch Vorgarten und flüchtet zunächst.

Am Montagmorgen (06.02., 06:00 Uhr) kam es in Herzebrock-Clarholz in dem Bosfelder Weg zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 20-jähriger Mann mit seinem Auto durch einen Vorgarten fuhr und anschließend vom dem Unfallort flüchtete.Der 20-jährige Mann aus Rheda-Wiedenbrück kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und durchfuhr so den Vorgarten. Hier beschädigte er mehrere Zaunpfosten, Heckenpflanzen, eine Beeteinfassung und ein Schild. Anschließend entfernte sich der Mann mit seinem grünen BMW. An der Unfallstelle verlor er sein vorderes Kennzeichen.

Wenig später konnte er im Bereich Möhler fahrenderweise angetroffen werden. Als der junge Mann die Polizisten sah, kam er abermals von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Acker.

Der BMW-Fahrer wurde durch die Polizei angesprochen. Er machte einen sehr aufgeregten und unsortierten Eindruck. Es entstand der Verdacht, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss eingeleitet. Es entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von 4300 Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen