„Amphibienretter“ gesucht!

Aufruf der Gemeinde Herzebrock-Clarholz gemeinsam mit der kreisweiten Gemeinschaft für Natur- und Umweltschutz

Manchmal geht es schon im Februar los. Der Winter ist im Februar noch nicht zu Ende, doch kann nach den ersten milden Tagen sehr schnell die Wanderung der heimischen Frösche und Kröten zu ihren Laichgewässern beginnen.

Die Gemeindeverwaltung sucht noch Helfer, die die Tiere über die Straße tragen. Hauptsächlich sind das Brocker Straße/Bosfelder Weg und Gütersloher Straße.

Auch wer nur an wenigen Wochentagen oder nur für kurze Zeit helfen kann, möge sich bitte mit Ulrich Potthoff von Gemeinschaft für Natur- und Umweltschutz im Kreis Gütersloh e.V. unter der Telefonnummer 05245/858757 (nur abends) in Verbindung setzen oder mit Uwe Schiewe im Rathaus Herzebrock-Clarholz unter 05245/444-199 anrufen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*