Fuß-/Radweg an der Samtholzstraße/K13

Der Planungsausschuss der Gemeinde bespricht am Montag Abend die Anlegung eines Fuß-/Radweges an der Samtholzstraße/K13.

Der Rat der Gemeinde Herzebrock-Clarholz unterstützt die erneute Initiative von Bürgern aus der Bauernschaft Samtholz zur Anlegung eines Fuß-/Radweges entlang der Samtholzstraße. Auf Grund der zugenommenen Verkehrsbedeutung durch den Autobahnanschluss Herzebrock-Clarholz an der A2 als Zubringer zum Industriegebiet und auf Grund des Allee-Charakters der Kreisstraße wird die Schaffung von mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer in dem Streusiedlungsbereich für zwingend notwendig erachtet. Um einen sinnvollen Lückenschluss im Radwegenetz zu erhalten, sollten die Planungen auch die Anlegung eines Fuß-/Radweges entlang der Straße „In den Gründen“ (K 9) bis Möhler mit einbeziehen.

In den vergangenen Jahren hat es mehrfach Initiativen von Anliegern aus dem Samtholz zur Anlegung eines Fuß-/Radweges entlang der Samtholzstraße (K 13) gegeben. Zuletzt wurde eine umfangreiche Unterschriftenliste im Jahre 2009 vorgelegt, die mit einem unterstützenden Ratsbeschluss an den Kreis Gütersloh weitergeleitet wurde.

In diesem Zusammenhang hatte sich seinerzeit auch eine Anliegerinitiative der Straße „In den Gründen“ gemeldet, die auf den notwendigen Radweglückenschluss entlang der K 9 hingewiesen hat.

Von der Interessengemeinschaft Samtholz wurde der Antrag nunmehr mit Datum vom 08.01.2017 erneuert und direkt an den Kreis Gütersloh gesandt. Vorausgegangen war ein gemeinsamer Ortstermin mit Vertretern der Abteilung Tiefbau des Kreises, an dem auch Bürgermeister Diethelm teilgenommen hat. Der Bürgermeister hat zu seiner Unterstützung des Projektes gegenüber dem Kreis bereits deutlich gemacht. Die Verwaltung schlägt vor, die Notwendigkeit dieses Radweglü-ckenschlusses entlang der K 13 und der K 9 nochmals durch einen Beschluss des Rates zu untermauern.

In dem beigefügten Schreiben der Interessengemeinschaft erklären sich die Anlieger auch bereit, nach durchgeführtem Grunderwerb durch den Kreis zunächst einen provisorischen Seitenweg entlang der Straße in Eigenregie anzulegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen