RV-Herzebrock-Rheda gewinnt die Kreisstandarte 2017

Die Kreisstandarte gewannen für den Reit - und Fahrverein Herzebrock-Rheda Birte Bexten, Vanessa Frenzel, Andreas Westlinning, Selina Nacke, Kordula Klüsener, Georg Wittop und Katharina Klüsener.

RV-Herzebrock-Rheda gewinnt die Kreisstandarte 2017 – Toller Erfolg für das sympathische Team beim Spexarder Reitturnier.

Nach einem äußerst spannendem Wettkampf im Gelände, der Dressur und im Springen ging der Sieg der Kreisstandarte auf dem Spexarder Reitturnier an die Reiterinnen und Reiter des Reit- und Fahrvereins Herzebrock-Rheda.

Über die begehrten Siegerschärpen freuten sich Vanessa Frenzel auf First Fiola und Linus, Katharina Klüsener auf Colina M und Ara Arpeggio, Kordula Klüsener auf Quinta, Selina Nacke auf Benz, Andreas Westlinning auf Emil und Cordano, Georg Wittop auf Daylight und Birte Bexten, die das Sieger-Team betreute.

Den Grundstein legten Andreas Westlinning, Georg Wittop und Katharina Klüsener in der anspruchsvollen Geländeprüfung. Nach der Dressur, die Andreas Westlinning, Vanessa Frenzel, Selina Nacke und Kordula Klüsener bestritten, lag Herzebrock mit einem minimalen Vorsprung von einem Zehntelpunkt in Führung.

Als Vanessa Frenzel mit ihrem Linus als letzte Reiterin im Springen für Herzebrock an den Start ging, war klar, dass keine Stange mehr fallen durfte, sonst wäre der Sieg an die am Ende Zweitplatzierten aus Spexard gegangen. Nur zwei Zehntel Punkte entschieden über den Sieg. „Das war ‘ne richtig knappe Kiste am Ende“, strahlte Kordula Klüsener nach der Entscheidung.

Das sympathische Team freute sich unbändig über diesen tollen Erfolg. Nach 2013 konnten die Reiter und Reiterinnen aus Herzebrock endlich wieder die heiß umkämpfte Standarte mit nach Hause nehmen.

Foto: Markus Schumacher

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*