Unfall: 13-jährige Radfahrerin schwer verletzt

Unfall nach Überholvorgang – 13-jährige Radfahrerin schwer verletzt.

Am Montagmorgen (11.09., 07.40 Uhr) war ein 18-jähriger Fahranfänger aus Herzebrock-Clarholz mit seinem VW Golf auf der Quenborner Straße in Fahrtrichtung Herzebrock-Clarholz unterwegs.

Etwa 150 Meter vor der Einmündung Wachfuß überholte der junge Fahrer ein vor ihm fahrendes Auto. Da ihm Fahrzeuge entgegen kamen, musste er zügig wieder auf seinen Fahrstreifen einscheren. Vor dem überholten Auto fuhr jedoch ein 13-jähriges Mädchen mit seinem Fahrrad, auf dessen Hinterrad der 18-jährige beim Wiedereinscheren prallte.

Infolgedessen wurde das Kind vom Rad geschleudert und stürzte nach einigen Metern nach rechts in den dortigen Straßengraben. Dabei verletzte es sich schwer. Glücklicherweise trug das Mädchen einen Fahrradhelm, der bei diesem Unfall wohl Schlimmeres verhinderte. Mit einem Rettungswagen wurde es in das St. Elisabeth Hospital nach Gütersloh gebracht.

Der 18-Jährige kam nach dem Zusammenstoß nach links von der Fahrbahn ab und blieb in einem angrenzenden Straßengraben stehen. Er blieb unverletzt.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.