Einbrechersuche mit Hubschrauber

Am frühen Mittwochmorgen (29.11., 01.25 Uhr) wurden zwei aufmerksame Zeugen auf ein lautes Klirren aufmerksam, das offensichtlich von den Räumlichkeiten eines Kindergartens am Postweg herrührte.

Als die beiden Zeugen daraufhin nach der Ursache sahen, bemerkten sie drei bislang unbekannte Einbrecher, die aus dem Kindergarten in ein angrenzendes Wohngebiet flüchteten. Daraufhin wählten die Männer sofort den Polizeiruf 110.

Die eingesetzten Polizeibeamten leiteten umgehend intensive Fahndungsmaßnahmen ein, bei denen auch zivile Beamte und Polizeihunde eingesetzt wurden.

Die Zeugen konnten eine gute Beschreibung der drei Täter abgeben – infolgedessen fiel das Trio in Herzebrock im Laufe der nächsten Stunden zweimal weiteren Zeugen auf. Infolgedessen wurden die polizeilichen Fahndungen nochmals durch einen Polizeihubschrauber verstärkt. Dennoch konnten die Einbrecher bislang nicht dingfest gemacht werden.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt:

Wer hat in den frühen Morgenstunden in Herzebrock verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat drei Männer beobachtet, von denen zwei dunkel gekleidet waren und einer eine weiße Hose und ein Cappy trug?

Wer hat verdächtige Fahrzeuge in seiner Straße gesehen, die dort augenscheinlich nicht hingehörten?

Hinweise nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de