Scheunenbrand in Clarholz

Brand einer Scheune am Externbusch in Herzebrock-Clarholz.

Großeinsatz für rund 70 Feuerwehrleute der Gemeinde in der Nacht auf Mittwoch am Clarholzer Externbusch: Eine Scheune wurde durch einen Brand vollständig zerstört, sieben Gasflaschen mussten gekühlt werden.

Der Brand war am frühen Mittwochmorgen gegen 1.19 Uhr durch Angehörige des Betroffenen entdeckt und der Feuerwehr gemeldet worden. Ein Traktor sowie andere Gerätschaften, die in der Scheune gelagert waren, wurden ein Raub der Flammen, teilte die Feuerwehr am Mittwochmorgen mit.

Bereits vor dem Eintreffen der ersten Helfer war das Dach der Scheune eingestürzt, eine Gasflasche explodiert. Das berichtete Gemeindebrandinspektor Franz-Josef Toppmöller als Einsatzleiter vor Ort. Zur weiteren Unterstützung wurde noch ein Groß-Tanklöschfahrzeug des Löschzuges Beelen mit 4500 Liter an die Einsatzstelle gerufen.

Nach Angaben des Besitzers lagerten sieben Gasflaschen in dem Gebäude, sie mussten über eine längere Zeit intensiv gekühlt werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, der Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Im Einsatz waren die Löschzüge aus Clarholz, Herzebrock und Quenhorn.

Bild und Text: Andreas Eickhoff