DLRG Herzebrock-Clarholz erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften

19 Schwimmerinnen und Schwimmer gingen am vergangenen Sonntag für die DLRG Herzebrock-Clarholz bei den Bezirksmeisterschaften Einzel an den Start, um sich einen Platz auf den Landesmeisterschaften in Gelsenkirchen zu sichern.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen, besonders in den jüngeren Altersklassen. In der AK 10 schwamm Frieda Berhorn auf Platz 2 und schaffte es dieses Jahr endlich aufs Treppchen. Teamkollegin Janine Julie Rolke erkämpfte sich in gleicher Altersklasse Platz 12.

Bei den männlichen Schwimmern dieser Altersklasse gab es dann schon die nächste Medaille für die DLRG Herzebrock-Clarholz. Dennis Hartmeier sicherte sich den 3. Platz. Henri Hülsmann, Max Köring und Berno Hülsmann erschwammen die Plätze fünf, sechs und acht und zeigten so ein starkes Mannschaftsergebnis.

Die Jungs und Mädels der Altersklasse 11/12 stand dem Erfolg der Jüngeren nichts nach und so sicherte sich Mira Kuhlmann Platz 2 bei den Mädchen und Till Ole Goth Platz 3. Komplettiert wurden die Ergebnisse bei den Mädchen durch den vierten Platz von Kim Ewerszumrode, den 11. Platz von Paula Heitmann und dem 16. Platz von Maja Kellner. Bei den Jungs konnten sich zudem noch Simon Rohmann Platz acht, Julian Venneker Platz 13 und Aaron Burholt Platz 14 sichern. Eine Altersklasse höher, in der Altersklasse 13/14 schwamm Tristan Kruse auf Platz 11 und Luis Rohmann gelang in der Altersklasse 15/16 ein guter achter Platz.

In den Altersklassen 17/18 und Offen gingen dann die Trainer der jungen Athleten an den Start. Simon Stricker und Ben Kreft schafften es nach 4 spannenden Rennen in der Altersklasse 17/18 auf die Plätze sechs und sieben. Cedric Köhne gelang in der Altersklasse Offen der siebte Platz.

Auch für die Einzelstarter heißt es nun weiter trainieren und hoffen, dass die Ergebnisse der Bezirksmeisterschaft für die Qualifikation zur Landesmeisterschaft ausreichen. Wir drücken die Daumen und gratulieren allen Teilnehmern zu einem erfolgreichen Wettkampf!
Dank gilt auch Agnes Growe und Kirstin Ewerszumrode für die Betreuung am Beckenrand, sowie Barbara Goth, Bettina Burholt und Nicole Hülsmann für den Einsatz als Kampfrichter und der bestandenen Prüfung zum Kampfrichter der Stufe F1.