Das programmierbare Haus

Die Schülerinnen und Schüler präsentierten ihre Ergebnisse unter anderem vor Vertretern der regio iT GmbH und des zdi-Zentrum pro MINT GT.

Das programmierbare Haus. Abschlussveranstaltung des regio iT Root Camp 2018.

17 Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums Rheda-Wiedenbrück, der von-Zumbusch-Gesamtschule Herzebrock-Clarholz und der Gesamtschule Verl haben in der zweiten Woche der Osterferien im IT Root Camp des kommunalen IT-Dienstleisters regio iT Grundkenntnisse der Informatik erlernt. Angeleitet wurden sie dabei von Auszubildenden der regio iT und Ausbilder Serhan Akyol. „Mich hat es sehr beeindruckt, dass die Schülerinnen und Schüler extra eine Woche ihrer Osterferien investiert haben und wir sie sogar jeden Tag um 16.00 Uhr nach Hause schicken mussten, weil sie gerne noch länger geblieben wären“, freut sich Akyol über die große Motivation der Schülerinnen und Schüler.

Das IT Root Camp wurde im Rahmen einer Maßnahme für vertiefte Berufs- und Studienorientierung ermöglicht, die durch die Regionaldirektion NRW der Agentur für Arbeit und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft gefördert und vom zdi-Zentrum pro MINT GT im Kreis Gütersloh koordiniert wird. Das IT Root Camp soll den Schülerinnen und Schülern ein Bild vermitteln, welche beruflichen Perspektiven im IT-Bereich ergriffen werden können.
Am ersten Tag des Camps erhielten die Teilnehmenden die Möglichkeit, einen PC zu demontieren und komplett wieder zusammenzubauen. An Tag zwei und drei programmierten die Gruppen dann mittels Laptop und Calliope Minis verschiedene Funktionen in Modellhäusern und bereiteten ihre Ergebnisse mit Hilfe von PowerPoint und HTML auf. Am letzten Tag der Woche präsentierten sie ihre Ergebnisse vor Eltern, Lehrern, Vertretern der regio iT und des zdi-Zentrums pro MINT GT im Kreishaus Gütersloh. „Unser Ziel ist es, Kinder und Jugendliche früh für den MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) Bereich zu begeistern“, erklärt Matthias Vinnemeier vom zdi-Zentrum pro MINT GT. „Es freut uns sehr, dass das mit dem Format des regio iT Root Camp so wunderbar funktioniert.“ Und das Ergebnis konnte sich sehen lassen: So wurde das Überlaufen einer Badewanne verhindert, oder ein Haus im Sinne eines Escape Rooms programmiert. Als Belohnung für ihren Einsatz und ihre Motivation erhielten die Schülerinnen und Schüler am Ende der Abschlussveranstaltung Teilnahmezertifikate.

Hintergrund:
Das zdi-Zentrum pro MINT GT ist die zentrale Anlaufstelle im Kreis Gütersloh für die Förderung des naturwissenschaftlichen und technischen Nachwuchses. Das zdi-Zentrum generiert Projekte und Kooperationen im MINT-Bereich. Vorrangiges Ziel ist es, Kinder und Jugendliche durch spannende Projekte und Workshops für naturwissenschaftliche und technische Berufe zu faszinieren, zu begeistern und zu gewinnen. Träger von pro MINT GT ist die Wirtschaftsförderungsgesellsch​aft pro Wirtschaft GT. Weitere Informationen unter: www.pro-mint-gt.de.