Firmung in Herzebrock und Clarholz

280 Firmlinge im Pastoralen Raum Rheda-Herzebrock-Clarholz 

Mit der Firmung übernehmen Mädchen und Jungen das Taufversprechen, das ihre Eltern und Paten für sie abgegeben haben. Sie sind nach der Firmung Katholiken mit allen Rechten und Pflichten, sie ist also aus theologischer Sicht die Vollendung der Taufe.

Im Pastoralen Raum Rheda-Herzebrock-Clarholz  sind vergangenes Wochenende ca. 280 Jugendliche zur Firmung gekommen. In Herzebrock waren es am Freitag (27.05.2016) 53 Jugendliche, und am Samstag (28.05.2016) 33 Jugendliche, sowie in Clarholz 67 Jugendliche, die gefirmt worden sind. Weihbischof Dr. Dominicus Meier OSB hat das Sakrament in den Gemeinden gespendet.

Hier könnt ihr auf der Seite Katholisch nachlesen, welchen Ursprung die Firmung hat und warum die Vorbereitung so wichtig ist.

 

13340610_1243730975645063_140411913_o

13340459_1243730665645094_867727817_o

13383363_1243730668978427_186694313_o

Fotos: Wöstheinrich und Baum