Sanierung Kirchplatz Clarholz

Der Kirchplatz in Clarholz wird ab der zweiten Augustwoche umgestaltet und saniert.

Die Gemeinde Herzebrock-Clarholz saniert mit Städtebaufördermitteln den Kirchplatz in Clarholz. Die beauftragte Firma „Verler Gartenbau“ hat kurzfristig mitgeteilt, dass sie aufgrund von Umdisponierungen bereits in der zweiten Augustwoche mit den Arbeiten zur Umgestaltung und Sanierung des Kirchplatzes in Clarholz beginnen wird. Die Arbeiten sollen circa drei Monaten andauern und vor dem Winter abgeschlossen sein.

Der Bauablauf und weitere Einzelheiten wurden am 3. August bei einem Ortstermin mit Vertretern des Kirchenvorstands und des Heimatvereins erörtert. Während der Baumaßnahmen soll immer einer der beiden Eingänge zur St. Laurentius-Kirche auf sicherem Weg erreichbar sein. Baustart ist im westlichen Bereich des Platzes am Kirchturm.

Das gesamte Baufeld wird abgesperrt, die Tore zum Ehrenhof vor der Propstei und zum Kreuzganghof Richtung Konventshaus bleiben verschlossen. Zum ersten Bauabschnitt gehört auch der Zufahrtsweg zum Vorplatz am Turm bzw. am Mahnmal. Der zweite Bauabschnitt umfasst dann den Bereich vor dem Seiteneingang und die Wege im östlichen Teil des Kirchplatzes. Der umlaufende Weg am äußeren Platzrand und die Zugänge aus Richtung Letter Straße, Marktplatz und Torbogen werden von den Bauarbeiten nicht berührt.

Die Abläufe der Laurentius-Prozession am 14. August, der Kräutermesse am 21. August sowie des Schützenhochamts am 28. August werden aufgrund der besonderen Umstände etwas anders geregelt als gewohnt. Die Kirchengemeinde und die Schützenbruderschaft St. Hubertus werden rechtzeitig Informationen dazu geben.

Die Gemeinde hofft auf einen guten und zügigen Bauverlauf und dankt den Clarholzern schon jetzt für ihr Verständnis.