Gründerforum: Mut zur Selbstständigkeit

Gründerforum 2016

Am Donnerstagabend veranstaltete pro Wirtschaft GT in Herzebrock das diesjährige Gründerforum des Jahres in der Mensa der Von-Zumbusch-Gesamtschule.

Ziel dieser Veranstaltung war es, Mut für den Schritt in die Selbständigkeit zu machen.

Eröffnet wurde der Abend durch Bürgermeister Marco Diethelm, der die Vorteile für den Standort Herzebrock-Clarholz darlegte, gefolgt von der Vorstellung der pro Wirtschaft durch Anna Niehaus.

Freya Oehle, Mitbegründerin des Shopping-Dienstes Spottster.com veranschaulichte sehr gut den Weg, den ihr Unternehmen seit der Gründung gegangen ist: Die Gründung in Herzebrock, der Umzug nach Hamburg, die ersten Angestellten, der erste Investor, die Teilnahme bei „Die Höhle der Löwen“ und der Umgang mit Arbeitsteilung, Angestellten und Businessplänen.

Bei der Podiumsdiskussion ging es dann um den Mut zur Selbstständigkeit, hier stellten Gründer aus den letzten Jahren ihr Unternehmen vor und dienten hierzu als Vorbilder:

  • Yvonne Franziski, Franziski Sports, Schloß Holte-Stukenbrock
  • Rafael Mariscal, Elektro Mariscal, Harsewinkel
  • Karsten Gusek & Alexander Haschke, PAGU Betreuungsservice, Gütersloh

Tenor der Veranstaltung war, dass der Schritt in die Selbstständigkeit zwar mit viel Arbeitseinsatz verbunden ist, die Selbstständigkeit an sich aber viele Vorteile bieten kann. Vor allem sollen zukünftige Gründer sich auf die Arbeiten konzentrieren, die sie können, und sich für die wichtigen Arbeiten, wie Personalabrechnung und Buchhaltung, auch gerne Hilfe holen sollen. Doch das wichtigste sei, Fragen zu stellen und auch um Hilfe bitten, denn jedes Unternehmen hat sich einmal gegründet und ist den gleichen Weg gegangen.