Infoveranstaltung: Mögliche Bauprojekte in Clarholz?

Infoveranstaltung am 13. Mai zu abgeschlossenen Projekten und Förderung privater Maßnahmen im Ortskern Clarholz. Bürger können neue Ideen vorschlagen und sich aktiv einbringen.

Die Aufwertung von Kirchplatz und Gräftenweg in Clarholz ist abgeschlossen. Weitere Projekte sollen folgen. Im Rahmen des Tages der Städtebauförderung am 13. Mai 2017 lädt die Gemeinde Herzebrock-Clarholz Interessierte in den Ortskern Clarholz ein.

Im Anschluss an einen Vortrag zu Fördermöglichkeiten für private Immobilieneigentümer sind die Bürger aufgefordert, Ideen für Clarholz zu benennen und sich somit aktiv einzubringen.

Des Weiteren werden die fertiggestellten Maßnahmen am Kirchplatz und an der Gräfte während eines Rundgangs näher erläutert. Der Eintritt ist frei.

Clarholz nimmt seit 2006 am Städtebauförderprogramm „Stadtumbau West“ teil. In der Zwischenzeit konnten bereits öffentliche und private Bauvorhaben verwirklicht werden. Erhebliche Zuwendungen stehen weiterhin zur Verfügung. Ende des Jahres 2017 besteht die letzte Chance für Clarholz Projekte zu beantragen, weshalb private Gebäudeeigentümer geplante Maßnahmen bis zum 30. Mai bei der Gemeinde einreichen müssen.

Unterlagen für die Antragsstellung werden am Veranstaltungstag in der Zehntscheune ausgelegt und sind auf der Internetseite der Gemeinde www.Herzebrock-Clarholz.de in der Rubrik Bauen, Umwelt und Wirtschaft unter Bauen und Förderprogramme abrufbar.

Die Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr in der Zehntscheune in Clarholz im  Propsteihof 10a mit einem Vortrag zu Fördermöglichkeiten privater Modernisierungsmaßnahmen. Ab 15 Uhr sollen Ideen für neue Maßnahmen im Ortskern Clarholz gesammelt werden. Ein Rundgang ab etwa 15.15 Uhr schließt das Programm ab.

Ergänzende Informationen sind auf der bundesweiten Internetseite www.tag-der-staedtebaufoerderung.de  und auf der Internetseite der Gemeinde zu finden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*