15 Tage Schüleraustausch mit Le Chambon-Feugerolles

15 Tage Schüleraustausch mit Le Chambon-Feugerolles im April. Eine Woche in Deutschland, die andere in Frankreich.

Rund 40 deutsche und französische Schülerinnen und Schüler zwischen zwölf und 17 Jahren haben zwei aufregende gemeinsame Wochen verbracht.

Am 8. April traten die Jugendlichen aus Herzebrock-Clarholz frühmorgens ihre Busreise in die 1200 Kilometer entfernte Partnerstadt Le Chambon-Feugerolles an. Dort wurden sie sehr herzlich empfangen und freundschaftlich in ihren Gastfamilien aufgenommen und konnten so das französische Familienleben hautnah miterleben.

Das Rathaus-Team in Le Chambon-Feugerolles hat ein abwechslungsreiches Programm organisiert. Besichtigungen der Feuerwehr, des Rathauses sowie des Regionalrates Auvergne-Rhône-Alpes, der nahegelegene Stadt Lyon sowie eines Zentrums für wissenschaftliche Kultur belebten das Gemeinschaftsgefühl und die Gruppendynamik. An zwei Tagen haben die deutschen Jugendlichen Erfahrungen mit dem Schulsystem in Frankreich gemacht. Freizeitspaß gab es beim Bowling, Laser Game und Klettern.

Am 15. April fuhren dann alle Teilnehmer gemeinsam zum Gegenbesuch in Herzebrock-Clarholz. Die französischen Jugendlichen verbrachten die Osterfeiertage sowie die restliche Woche in den deutschen Gastfamilien.

Auch das Programm der hiesigen Gemeindeverwaltung bot eine kurzweilige Mischung aus Ausflügen und sportlichem Spaß. Es ging ins Universum und zur Stadtführung nach Bremen sowie in den Kilianstollen mit Grubenfahrt nach Marsberg und in die Kasematten der Bielefelder Sparrenburg mit anschließendem Shopping in der Innenstadt.

Vor der großen Abschieds-Tanzparty im Jugendhaus Klein Bonum war Schwimmen im H2O in Herford und im Herzebrocker Hallenbad angesagt.

Gemeinsam mit einer Kollegin in Frankreich hat Christina Gertheinrich im Rathaus Herzebrock-Clarholz das Programm organisiert und begleitet. „Der Austausch war ein voller Erfolg, es wurden die Kontakte aus den letzten Jahren intensiviert und viele neue Freundschaften geknüpft“ resümieret sie die Fahrt im April zufrieden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*