Erfolgreiche Kreismeisterschaften für den TC Herzebrock

Von links: Gele Niemeyer, Pia Reckendrees, Leon und Michael Irsig

Gleich vier Spielerinnen und Spieler des TC Herzebrock konnten sich bei den Kreismeisterschaften in der letzten Woche auf das Treppchen spielen.
Pia Reckendrees konnte in der Damen-A-Kategorie den 2. Platz erringen. Durch zwei souveräne Vorrundensiege fand sie den Weg ins Finale. Dort traf sie am vergangenen Sonntag auf die an Position 1 gesetzte Kathrin Mocek vom TC Kaunitz. Nach dem sie den ersten Satz mit 2:6 abgeben musste, kämpfte sich Reckendrees im zweiten Satz mit 6:4 zurück ins Match. Jedoch musste sie sich im entscheidenden dritten Satz trotz unermüdlichem Einsatz am Ende mit 1:6 geschlagen geben.

Auch Gele Niemeyer konnte in der Damen-B-Kategorie einen Erfolg für den TC Herzebrock einfahren. Nach dem sie ohne Spielverlust die zweite Runde überstand, kam es zum mannschaftsinternen Viertelfinale gegen Fiona Hünnefeld. Hier setzte sich Niemeyer mit 6:2 6:2 durch. Im Halbfinale wurde ihr toller Lauf dann jedoch gestoppt. Gegen die Nummer 1 der Setzliste verlor sie nach tollem Kampf mit 4:6 4:6. Das Spiel um Platz 3 konnte sie dann wieder souverän für sich entscheiden.

In der Doppelkonkurrenz der Herren konnte das Vater-Sohn-Gespann Irsig ebenfalls den dritten Platz erringen. In der ersten Runde punkteten Michael und Leon Irsig durch ihre Kombination aus Erfahrung und jugendlicher Frische. Im Halbfinale mussten sie sich dann den späteren Siegern geschlagen geben. Einen Erfolg verbuchten sie dann noch im Spiel um Platz 3. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*