Schulranzen, Hefte und Co über das Bildungs- und Teilhabepaket

Das Team vom Jobcenter kümmert sich um alles, was mit Bildung und Teilhabe zu tun hat (v. l.): Hadassa Lange, Miriam Grigoleit, Lena Schulte, Kirsten Hurlbrink, Kerstin Hobick, Annika Okrasa, Thorsten Villbusch und Ulrike Klasfauseweh. Foto: Kreis Gütersloh

Bildung und Teilhabe: Für Schulranzen, Füller, Hefte und Co.

Bald geht die Schule wieder los. Und damit heißt es wieder: Das Material zum Schuljahresbeginn muss her. Schulranzen, Sportzeug, Füller, Hefte, Taschenrechner oder Bastelmaterial – vieles ist zu besorgen. Auch stehen in einigen Schulen im Herbst Ausflüge und Klassenfahrten an. Damit alle Kinder die Möglichkeit haben an den angebotenen Schulaktivitäten teilzunehmen, gibt es das Bildungs- und Teilhabepaket. „Was möglich ist, wer Leistungen bekommen kann und wo bzw. wie ein Antrag zu stellen ist, steht im neuen Flyer zum Bildungs- und Teilhabepaket, den der Kreis Gütersloh jetzt herausgegeben hat“, erklärt Miriam Grigoleit, Sachgebietsleiterin im Jobcenter. „So kann jederzeit auch zu Hause noch einmal nachgelesen werden, welche Leistungen in Anspruch genommen werden können.“ Im Flyer wird der Umfang der einzelnen Leistungen noch einmal genau dargestellt und aufgeführt, welche Unterlagen einzureichen sind. Der Flyer liegt in allen Standorten des Jobcenters, beim Kreis Gütersloh und bei vielen Städten und Gemeinden aus. Im Internet steht das Faltblatt unter www.kreis-guetersloh.de/sh/jobcenter-BuT zum Download bereit.

Zum Thema: Das Bildungs- und Teilhabepaket

Das Bildungs- und Teilhabepaket umfasst die Förderung von eintägigen Ausflügen und mehrtägigen Fahrten in Schulen, Kitas oder der Tagespflege. Zudem können Zuschüsse zum gemeinschaftlichen Mittagessen in Schule, Kita oder Tagespflege, zur Nachhilfe, zum Schulbedarf, oder für Schülerfahrtkosten beantragt werden. Außerdem für Mitgliedsbeiträge zum Beispiel in Vereinen, Musikschulen und Schwimmkurse. Der Kreis Gütersloh hat eine einheitliche Anlaufstelle eingerichtet. Hier können Familien aus dem Kreis Gütersloh die bereits Sozialleistungen beziehen (SGB II, Wohngeld, Kinderzuschlag, SGB XII, Asylleistungen), Unterstützungsleistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket beantragen. Für Fragen zu den Leistungen und der Antragstellung der Leistungen von Bildung und Teilhabe steht das Team des Jobcenters in der Kaiserstraße 5 in Gütersloh auch telefonisch oder persönlich nach Terminvereinbarung zur Verfügung. Im vergangenen Jahr haben 10.048 Kinder insgesamt 38.699 Anträge auf Bildungs- und Teilhabeleistungen beim Jobcenter gestellt.
Weitere Informationen und Antragsunterlagen zum Download gibt es unter
www.kreis-guetersloh.de/sh/jobcenter-BuT.