Abbruch und Neubau der Brücke L 806/Ems, zw. Herzebrock-Clarholz und Harsewinkel-Marienfeld

Neubau der L 806-Emsbrücke bei Hüttingsmühle

Ab kommenden Dienstag (19.09.2017) lässt die Straßen.NRW Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe die Brücke im Zuge der L 806-Marienfelder Straße über die Ems, nahe Hüttingsmühle, abbrechen und an gleicher Stelle erneuern. Diese Maßnahme wird aufgrund des schlechten baulichen Zustandes der Brücke notwendig.

Der neue Brückenquerschnitt wird gegenüber der vorhandenen Brücke breiter, insbesondere wird auf der westlichen Seite bereits ein Radwegstreifen mit berücksichtigt, im Vorgriff auf den dort geplanten Radweg.

Im Mai kommenden Jahres soll die Brücke fertiggestellt werden.

Für diesen Zeitraum wird die L 806-Marienfelder Straße im Baustellenbereich für den gesamten Verkehr gesperrt, eine weiträumige Umleitungsstrecke wird ausgeschildert.

Die Bauunternehmung Wilhelm Scheidt aus Herford wurde mit den Bauarbeiten beauftragt, die Auftragssumme beträgt ca. 1,1 Mio. Euro.

Es wird schon jetzt darauf hingewiesen, dass im Anschluss an diese Maßnahme, die in geringer Entfernung liegende Emsumflutbrücke ebenfalls erneuert wird. Auch diese weist einen so schlechten baulichen Zustand auf, dass ein Neubau erforderlich wird. In dem Zuge soll zudem der Radweglückenschluss zwischen der Einmündung „Heckerheide“ und dem schon bestehenden Radweg erfolgen.

Da auch diese Baumaßnahme unter Vollsperrung des Verkehrs erfolgen wird, bleibt die L 806-Marienfelder Straße, speziell im Brückenbereich, voraussichtlich bis zum Frühjahr 2019 gesperrt.