Osterfeuer sind erlaubnispflichtig

Habt Ihr schon Euer Osterfeuer angemeldet?

Wer ein Osterfeuer abbrennen möchte, muss sich bis zum 26. März die schriftliche Erlaubnis beim Ordnungsamt der Gemeinde einholen.

Osterfeuer gelten in Herzebrock-Clarholz als Brauchtumsfeuer und sind erlaubnispflichtig. Brauchtumsfeuer dienen nicht dem Verbrennen von Abfällen, sondern der Brauchtumspflege örtlicher Glaubensgemeinschaften, Organisationen und Vereine.

Man muss beispielsweise eine volljährige Aufsichtsperson angeben, den Ort beschreiben, an dem das Feuer brennen soll und Vorkehrungen zur Gefahrenabwehr nennen.

Ein entsprechendes Formular könnt Ihr hier herunterladen und ausgefüllt ans Ordnungsamt schicken.

Wer sein Feuer angemeldet hat, bekommt dann von der Gemeinde eine Genehmigung mit weiteren Informationen rund um die zu beachtenden Sicherheitsmaßnahmen.

Unter der Telefonnummer 05245-444-166 oder per E-Mail (reinhard.mainka@gt-net.de) gibt Reinhard Mainka im Rathaus Auskunft.