Topspiel der Kreisliga A geht an die „Herzebrocker Jungs“

C-Junioren des Herzebrocker SV auf Erfolgskurs. Mit 8 Punkten Vorsprung führen sie die Tabelle der Kreisliga A an.

Hier ein Spielbericht der letzten Begegnung:

Avenwedde machte von Beginn an Druck auf den Tabellenführer, der sich zunächst beeindruckt zeigte. Nach 20 Minuten bekam der HSV das Geschehen zunehmend besser in den Griff und kam auch zur ersten Torchance des Spiels, die der Türhüter noch parieren konnte. Frederik Baum war es, der die Herzebrocker mit einem sehenswerten Kopfball nach einer Ecke in Front brachte (29.). Simon Herbst vergab freistehend, 10 Meter vor dem Tor eine höhere Gästeführung zur Pause.

Nach der Pause kamen auch die Gastgeber, angefeuert von ihren frenetischen und zum Teil übereifrigen Fans zu Torchancen. In Überzahl dann der verdiente Ausgleich für den Tabellenzweiten durch Florian Weßeler. Die Spannung erreichte Ihren Höhepunkt. Der SVA erhöhte weiter den Druck, der HSV Konterte. In der Schlussphase dann der HSV eiskalt mit der Entscheidung, als Carlos Hocke im Strafsaum gefoult wurde und Simon Herbst den fälligen Strafstoß verwandelte (68). 6 Minuten Nachspielzeit erhöhte die Spannung weiter. Mit dem Schlusspfiff dann noch ein Eigentor der Avenwedder zum etwas glücklichen Sieg des Tabellenführers, der damit weiter verlustpunktfrei auf Kurs bleibt!

SV Avenwedde – Herzebrocker SV 1:3 (0:1)