Radfahrprüfung an den Herzebrocker Grundschulen

Die Kinder der Bolandschule präsentieren stolz zusammen mit dem Polizisten Alexander Hüske, Jürgen Peta von der Verkehrswacht, Polizist Michael Verhalen, Johann Warkentin von der Kreissparkasse in Herzebrock und der Schulleiterin Maren Broeker, ihre nagelneuen Fahrradpässe.

Kinder der Boland- und Josefschule legen Radfahrprüfung ab.

In den vergangen Wochen war die Verkehrswacht zusammen mit der Polizei zu Gast in den beiden Herzebrocker Schulen.

57 Schüler der Bolandschule und 46 Schüler der Josefschule in Herzebrock haben erfolgreich die Radfahrprüfung abgelegt. Die 4. Klässler absolvierten erst den schriftlichen Teil der Prüfung, bevor sie bei sommerlichem Wetter die zuvor geübte Prüfstrecke abfuhren. Radfahren muss systematisch gelernt werden, denn Kinder erwerben erst nach und nach die Fähigkeit, auch in schwierigen Situationen sicher Rad zu fahren. Das weiß Polizist Alexander Hüske. Alexander Hüske, der diese Aufgabe im Vorjahr übernommen hat, arbeitete mit den Schülern unter anderem mit einem Beamer oder einer Handpuppe, um den Kindern Situationen anhand von Bildern darzustellen und interaktiv mit ihnen zu arbeiten. Das brachte frischen Wind in die zu vermittelnde Inhalte.

Insbesondere die sehr große Gruppe mit 57 Kindern war für alle Parteien dabei eine große Aufgabe. Da das Wetter sehr gut war, konnten die Kinder im sogenannten Schonraum zum Beispiel auf dem Schulhof viel üben. Damit wurde ihre motorische Sicherheit auf dem Rad gefördert. Aber auch die Übungen mit der mobilen Jugendverkehrsschule von der Verkehrswacht des Kreises Gütersloh in der Schulumgebung waren wichtig.

Schließlich zeigt die Abschlussfahrt, wie erfolgreich das zuvor Gelernte umgesetzt wurde. Bei der Siegerehrung erhielten schließlich alle Kinder von Alexander Hüske und Jürgen Peta von der Verkehrswacht ihren Fahrradpass. Voller Freude nahmen die Nachwuchsradler ihren Führerschein für ihre guten Leistungen in Empfang.

Insgesamt sechs Schüler der Bolandschule und 9 Kinder der Josefschule schafften sowohl die schriftliche als auch die praktische Übung fehlerfrei und erhielten deshalb zusätzlich noch eine Urkunde. Gleichzeitig übergab Johann Warkentin von der Kreissparkasse Wiedenbrück, die das Projekt finanziert, an alle Teilnehmer ein Fahrradschloss als Geschenk. Ein herzliches Dankeschön gab es auch für das Frühstück, ebenfalls ermöglicht durch die Kreissparkasse, bei dem sich Schüler, Lehrer und Eltern anschließend stärkten. Besonders erfreulich war in diesem Jahr das große Engagement der Eltern. Direkt zum Start der Aktion fanden sich genügend Eltern, die die Radfahrprüfung mit unterstützten und somit zum guten Gelingen beitrugen.

Die Kinder der Josefschule freuen sich zusammen mit dem Polizisten Alexander Hüske (vorn), Jürgen Peta von der Verkehrswacht (hinten links), Polizist Michael Verhalen (hinten 2. V. l.), Johann Warkentin von der Kreissparkasse in Herzebrock (hinten Mitte) und den Klassenlehrerinnen Alexandra Severins (hinten links) und Catrin Brand (hinten rechts), über die bestandenen Radfahrprüfungen.