Dritter Platz bei den Landesmeisterschaften im Schwimmen

DLRG Herzebrock-Clarholz: Endlich wieder eine Medaille für Herzebrock-Clarholz – Till Ole Goth holt Bronze bei den Landesmeisterschaften in Gelsenkirchen.

Es sind neun Jahre vergangen, dass Herzebrock-Clarholz eine Medaille bei Landesmeisterschaften, die jährlich in Gelsenkirchen stattfinden, gewonnen hat.

Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften traten fünf Einzelstarter und zwei Mannschaften an. Den Startern boten sich zwei spannende Wettkampftage, und gerade für die jüngeren Starter waren es die ersten Meisterschaften außerhalb des Kreises. Das viele Anfeuern der mitgereisten Eltern und Trainer zahlte sich am Ende aus und es konnten folgende Platzierungen erreicht werden:

Einzel:
Till Ole Goth (AK 12 m) 3. Platz
Simon Rohmann (AK 12 m) 14. Platz
Maja Kellner (AK 12 w) 6. Platz
Ben Kreft (AK 17/18 m) 16. Platz
Cedric Köhne (AK  offen m) 18. Platz

Mannschaft:
AK 15/16 m 9. Platz
AK offen m 12. Platz

Till Ole Goth hatte sich mit dem dritten Platz bei den Bezirksmeisterschaften im März für die Landesmeisterschaften qualifiziert. In den letzten Monaten hat er zusammen mit seinem Trainer Cedric Köhne intensiv trainiert, um neue Bestleistungen zu erzielen. Das harte Training hat sich ausgezahlt, denn Till Ole konnte sich im Vergleich zu den anderen Startern in seiner Altersklasse (AK 12 m) durchsetzen und neue Bestzeiten schwimmen. Am Ende des Tages reichte es für den 3. Platz und somit Bronze.
Aber in Gelsenkirchen ist noch nicht Schluss. Durch die hervorragende Leistung hat sich Till Ole mit hoher Wahrscheinlichkeit für die Deutschen Meisterschaften im Rettungsschwimmen qualifiziert, die dieses Jahr im Oktober in Leipzig stattfinden werden.

Seit langem wurden nicht mehr so gute Ergebnisse bei den Landesmeisterschaften für die Ortsgruppe Herzebrock-Clarholz erzielt.
Für Till Ole und Maja besteht eine Chance sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert zu haben, die im Oktober in Leipzig stattfinden werden.