C-Junioren des HSV stärkstes Team der Kreisliga A

Foto (hinten) Trainer Herbst und Baum, Damian Lahrkamp, Carlos Hocke, Jonas Kreienbaum, Jonas Volmer, Simon Herbst, Mika Köllner, Robin Hölscher, Frederik Baum, Trainer Köllner (vorne) Tolunay Tozar, Carl Henning Siebert, Baha Ulisoy, Kerem Kislali, Methean Üenal, Paul Tillmann, Ilkay Kalayci, Lasse Weeke, Mats Lüttgereinke

Bereits drei Spieltage vor dem Saisonende steht der HSV Nachwuchs als Meister der Kreisliga A fest, damit konnten sie die starken Avenwedder und Aramäer aus Gütersloh hinter sich lassen.

Nach 16 Spielen weisen die „Herzebrocker Jungs“ eine blütenweise Weste mit 16 Siegen auf. In nur einem Pflichtspiel mussten sich die Kreismeister dem späteren Pokalsieger aus der Landesliga, dem SC Verl mit 1:2 geschlagen geben.

Besonders stolz ist der HSV auf die Tatsache, das fast alle Spieler beim HSV das Fußballspielen begonnen haben. Nur zwei Zugezogene sind längst bestens im Team integriert.

Gespannt kann man sicher sein, wie der HSV Nachwuchs sich in der kommenden Aufstiegsrunde zur Bezirksliga schlägt, hier trifft man auf die Vertretungen aus den Kreisen Steinfurt, Tecklenburg und Beckum. Bei weit mehr als 100 Toren in Findung und Meisterschaft sollten die „Roten“ auch hier nicht als Außenseiter ins Rennen gehen!

Termine und Gegner findet Ihr Anfang Juni unter www.herzebrockersv.de