Brand-Räumungs-Übung an der Bolandschule

Am Freitagvormittag führte die Bolandschule die jährlich stattfindende unangemeldete Brand-Räumungs-Übung durch, bei der die Schüler und Lehrer üben, im Fall einer akuten Bedrohung, das Gebäude über die festgelegten Fluchtwege zu verlassen und sich an den festgelegten Sammelstellen einzufinden.

Die Bolandschule hatte zu dieser Übung die Feuerwehr Herzebrock-Clarholz eingeladen, um die Räumungs-Maßnahme zu bewerten. Vor Ort war der Leiter der Feuerwehr Herzebrock-Clarholz Franz Toppmöller, der stellvertretender Leiter der Feuerwehr Herzebrock-Clarholz Sascha Braunsmann und Heiko Koenig von der Gemeindeverwaltung.

Bewertet wurden neben Dauer und Ablauf der Räumung auch die Sammelorte und wer welche Aufgaben im akuten Fall übernimmt. Die Schulleitung und die Feuerwehr waren zufrieden mit dem Ablauf und die Kinder konnten schnell wieder zurück in den Unterricht.