Vorbereitungen auf das Schützenfest laufen

Die Vorbereitungen auf das Schützenfest laufen auf Hochtouren. Die Vorfreude wächst bei den Verantwortlichen merkbar. In den letzten Wochen wurde auf den Höhepunkt im Vereinskalender der Schützengilde hin gefiebert: Die Uniform wurde zurechtgerückt, Kommandos wieder in Erinnerung gerufen und marschieren geübt. Wie das genau aussah, könnt ihr hier selbst nachschauen. Denn für das Schützenfest will jede Kompanie gewappnet sein. Zum Festprogramm des diesjährigen Schützenfestes gelangt Ihr hier: Festplan Schützenfest 2018

Samstag, 5. Mai Ausmarsch der Kinderschützen

Ein langer Spaziergang? Langweilig! Aber in grünen Poloshirts der Gilde zu Klängen des Spielmannszuges marschieren – da waren die kleinen Kinderschützen Anfang Mai voller Begeisterung dabei. Einmal Marschieren wie die Großen. Die Strecke war überschaubar und das Ziel umso beliebter. Da wurde auch schon mal ein Zahn zugelegt. Es wartete leckeres Eis in der Eisdiele auf die Jüngsten der Gilde. Und die Poloshirts sitzen für das Schützenfest auch perfekt.

Samstag, 5. Mai Ausmarsch der Jungschützen

Die große Königsparty zum Abschluss – Jungschützenkönig Kilian Lahrkamp krönte kurz vor dem Schützenfest sein Regentenjahr mit einer Jungschützenparty. Doch bevor gefeiert wurde, sollten auch die Jungschützen das Marschieren noch einmal üben. Der Gleichschritt soll am Schützenfest schließlich uneingeschränkt klappen. Dazu ging es am 5. Mai vom Hof Cordes aus in Richtung Schützenheim. Nach einem kurzen Stopp beim amtierenden Jungschützenkönig Kilian Lahrkamp zu Hause marschierten alle gut gelaunt zum Schützenheim. Dort kam bei Gegrilltem und gekühlten Getränken große Vorfreude aufs Schützenfest auf und es wurde eine ausgelassene Königsparty gefeiert. Die Spannung steigt schon jetzt, wer Kilian am Schützenfest-Sonntag, 27. Mai, als Jungschützenkönig ablösen wird.

Freitag, 11. Mai Ausmarsch Bosfeld-Brock

Wie im Maisfeldlabyrinth marschierte die Kompanie Bosfeld-Brock durch die Herzebrocker Pöppelkampsiedlung. Beim Ausmarsch soll das Marschieren geübt werden. Dafür benötigt es eine ausreichend lange Strecke. Und so ging es links herum und rechts herum, ganz lange geradeaus bis in den Brock. Und nach ein paar anfänglichen Einweisungen können nun auch alle entspannt behaupten: Die Kommandos, die können die Schützen von Bosfeld-Brock noch immer. Das Schützenfest kann kommen!


Montag, 14. Mai Kimme-Korn-Schießen der Damen

Bekommt die Schützengilde in diesem Jahr wieder eine Königin? Die Damenkompanie hat sich jedenfalls fleißig auf das Vogelschießen vorbereitet. Mit dem Kimme Korn-Gewehr, das auch am Schützenfestmontag zum Einsatz kommt, haben sich die Schützenschwestern bereits zum dritten Mal im Schießstand auf das Fest vorbereitet. Jessica Hinkerohe ging an diesem Abend siegreich hervor und verwies Lydia Hinkerohe auf den zweiten Platz. Titelverteidigerin Eva Möller blieb der dritte Platz.

Freitag, 18. Mai Ausmarsch der gesamten Gilde

Am 18. Mai sah man Grünröcke durch die Gemeinde marschieren, dazu ertönten die Klänge von zwei Spielmannszügen. Ist denn schon Schützenfest, mag sich der ein oder andere gefragt haben. Nein – es war der Ausmarsch der gesamten Schützengilde. Alle Schützen konnten ihre Uniform startklar machen und sich im Gleichschritt auf das anstehende Schützenfest vorbereiten. Denn nur noch wenige Tage und das Fest beginnt! Vom 26. bis 28. Mai sind Sie alle eingeladen, im Festzelt am Putzwald gemeinsam mit zahlreichen Schützen das traditionelle Schützenfest zu feiern!