Erneute Geschwindigkeitsmessungen auf der Gütersloher Straße

Vier ‚schwarze Männer‘ erinnern seit Freitag, 29. Juni, entlang der Gütersloher Straße in Pixel an vier Verkehrstote auf diesem Abschnitt. Thomas Kuhlbusch, Dezernent Gesundheit, Ordnung und Recht, Polizeihauptkommissar Michael Orzel und Bernhard Riepe, Sachgebietsleiter Verkehrslenkung, stellten die Silhouetten auf. Foto: Kreis Gütersloh

Am Mittwoch (25.07.) führte der Verkehrsdienst der Polizei Gütersloh auf der Gütersloher Straße in Pixel Geschwindigkeitsmessungen durch. Leider zeigte sich dabei erneut, dass im Kreis Gütersloh zu schnell gefahren wird.

Ein Motorradfahrer wurde mit 131 km/h bei erlaubten 70 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften gemessen. Neben einem Bußgeld von 240 Euro erwarten den Fahrer ein Fahrverbot von einem Monat sowie zwei Punkte in Flensburg.

Bei den Geschwindigkeitsmessungen zur Absenkung des Geschwindigkeitsniveaus waren insgesamt 29 weitere Fahrzeugführer zu schnell. 24 Verkehrsteilnehmer werden ein Verwarngeld zahlen müssen. Gegen fünf Verkehrsteilnehmer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Die Geschwindigkeitskontrollen werden im Kreis Gütersloh konsequent und regelmäßig fortgesetzt, um das Geschwindigkeitsniveau nachhaltig zu senken.

Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit führt zu schwersten Unfallfolgen!

Warum stehen schwarze Männer an der Gütersloher Strasse? Vier Verkehrstote in drei Jahren und viele Raser. Schwarze Männer mahnen Fahrer. https://herzeblog.de/2018/06/30/guetersloher-strasse-vier-verkehrstote-in-drei-jahren/