Lara Farwick aus Herzebrock-Clarholz erhält Unternehmerinnenbrief NRW

Die Jury für den Unternehmerinnenbrief beurteilt Gründungsidee oder Expansionsvorhaben (v.l.): Ana Christina Lavrador (Handwerkskammer Ostwestfalen–Lippe zu Bielefeld), Anna Niehaus (pro Wirtschaft GT), Gründerin Lara Farwick (Enra), Susanne Klasing (Kompetenzzentrum Frau und Beruf OstwestfalenLippe), Ulrich Grubert (IHK Ostwestfalen zu Bielefeld), Gründerin Martina Strietzel (Senioren Assistenz), Lena Borgmann (Volksbank Bielefeld-Gütersloh).

Zwei Unternehmerinnen aus dem Kreis Gütersloh erhalten Unternehmerinnenbrief NRW: Lara Farwick aus Herzebrock-Clarholz für das digitale Messeassistenzsystem „enra“ und Martina Strietzel mit ihrer „Senioren-Assistenz“ für die Region Verl und Umgebung.

Zwei Unternehmerinnen aus dem Kreis Gütersloh sind bei der pro Wirtschaft GT mit dem Unternehmerinnenbrief NRW ausgezeichnet worden. Die Verleihung des Unternehmerinnenbriefs wird durch das Land Nordrhein-Westfalen gefördert und vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL sowie der Stadt Bielefeld koordiniert.

Der erste Unternehmerinnenbrief NRW ging an das digitale Messeassistenzsystem „enra“, das den analogen Messestand um eine digitale Ebene erweitert. Lara Farwick bietet gemeinsam mit ihren Geschwistern durch die Entwicklung und Vermarktung von „enra“ eine umfassende Softwarelösung. Diese digitalisiert Messeprozesse rund um die Kontaktvermittlung und Informationsbereitstellung und garantiert aussteller- und besucherseitig maximalen Messeerfolg. Konkret bietet das Team mit „enra“ die zielgerichtete, digitale und nachhaltige Informationsbereitstellung auf Messen. Die digitale Messeassistentin vermittelt dem Messebesucher zusätzlich immer den richtigen Ansprechpartner. Darüber hinaus forciert „enra“ die Prozessoptimierung bei der Gesprächsbogenerfassung und übernimmt die ersten Schritte der Nachbearbeitung eigenständig. Der Kunde ist versorgt und der Aussteller kann sich auf sein Hauptziel konzentrieren: analog Kontakte zu knüpfen. Lara Farwick, hat nicht nur die Jury mit „enra“ und ihrer Präsentation überzeugt, sondern kann auch Vertriebserfolge bei namhaften Kunden in der Region vorweisen.

Mit ihrem Geschäftskonzept „Senioren Assistenz“ hat Martina Strietzel die Jury mit Kompetenz und Leidenschaft einstimmig überzeugt. Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben“. Nach diesem Ansatz bietet Martina Strietzel mit ihrer „Senioren-Assistenz“ in der Region Verl und Umgebung eine wertvolle Ergänzung zur Pflege und Haushaltshilfe und ermöglicht Senioren und Menschen mit Hilfebedarf ihr Leben dort zu verbringen, wo sie sich wohl und geborgen fühlen, in ihrem Zuhause. Ihr Angebot umfasst weit mehr als die Begleitung und Unterstützung von Senioren. Mit ihrer langjährigen Berufserfahrung als Verwaltungsfachkraft im Gesundheitswesen und ihren hervorragenden Qualifikation (u.a. zertifizierte Senioren-Assistenz nach dem Plöner Modell) bietet Frau Strietzel Hilfestellungen im Hinblick auf Behördengänge, Nutzung von Pflegekassenleistungen, Informationen zur Vorsorgevollmach u.v.m. Auch auf die entscheidende Frage: Wer bezahlt die Senioren-Assistenz? gibt Frau Strietzel die Antwort. In NRW sind ihre Leistungen als Unterstützungsangebote im Alltag nach § 45 a SGB XI anerkannt und können über die Krankenkasse abgerechnet werden.

Der Unternehmerinnenbrief NRW fördert und flankiert Gründungs- und Wachstumsvorhaben von Frauen. Kreative und tragfähige Unternehmensideen von Frauen sollen sichtbar gemacht und ausgezeichnet werden – deshalb verleiht die Landesregierung NRW seit 2008 den Unternehmerinnen-Brief in allen Regionen des Landes.

Bewerbungen zum Unternehmerinnenbrief sind jederzeit möglich. Vorab Informationen erhalten Sie unter: 0521-96733-292 oder s.klasing@ostwestfalen-lippe.de.