Clarholzer bei Deutschen Meisterschaften im Trampolinturnen

Foto (vlnr): Mira Kuhlmann, Nele Quiel, Melanie Kuschke, Verena Kuschke-Weiss, Luisa Mainka und Elsa Stenert

Am 20./21. Oktober wurden in Worms die Deutschen Meisterschaften im Trampolinturnen in den Disziplinen Synchron und Mannschaft ausgetragen. Erstmalig in der Geschichte des Clarholzer Trampolinturnens haben sich Turnerinnen des TSV Victoria Clarholz für die Teilnahme an Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Im Synchronwettkampf am Samstag startete Mira Kuhlmann in der Altersklasse 11/12 gemeinsam mit ihrer Partnerin Elsa Stenert aus Münster. Im Vorkampf zeigten die beiden eine Pflicht- und eine Kürübung. Auf Platz vier liegend qualifizierten sie sich für den Finaldurchgang, in dem eine weitere Kürübung geturnt wird. Ihre Leistung gegenüber dem Vorkampf konnten die beiden zwar nochmal steigern, dennoch blieb es für sie am Ende bei Platz vier.

Am Sonntag startete die Mannschaft in der Altersklasse 12/13 bestehend aus Mira Kuhlmann, Nele Quiel, Luisa Mainka und Elsa Stenert (TG Münster), die über das sogenannte Zweitstartrecht für Clarholz turnte. Hier rechnete man sich schon vor dem Start Chancen auf einen Platz auf dem Treppchen aus. In der Mannschaftsdisziplin zeigt jede Turnerin im Vorkampf eine Kür- und eine Pflichtübung (eine Mannschaft besteht aus drei oder vier Turnerinnen). In die Wertung gelangen die jeweils drei besten Übungen. Nach dem Vorkampf lagen die Clarholzer mit einem komfortablen Vorsprung von 12 Punkten auf Platz drei. Wie auch schon am Vortag, konnte die Mannschaftsleistung im Finaldurchgang noch einmal gesteigert werden, sodass sich die vier Mädels die Bronzemedaille sicherten.

Nele Quiel in ihrer Finalkür
Mira Kuhlmann und Elsa Stenert in ihrer Pflichtübung (Synchron)