Von-Zumbusch-Gesamtschule – Der neue Vorstand startet durch

Im Bild (v.l.): Katja Brill, Birgit Pelster(Beisitzerinnen), Antje Kortenkamp (Schriftführerin), Petra Blömer (stv. Schatzmeisterin.), Petra Irmer (Beisitzerin), Hendrik Menzefricke-Koitz (stv. Vors.), Max Lahrkamp (Schülersprecher), Sabine Hengstenberg (Schulleiterin), David Hugo Brill (Vorsitzender des Fördervereins), Tina Imm (Schatzmeisterin), Lena Witte (Schülersprecherin)

(hc woe) Eine Woche nach den Herbstferien trafen sich die Mitglieder des neu gewählten Vorstands des Fördervereins der Von-Zumbusch-Gesamtschule zu einem ersten Arbeitsgespräch. Schulleiterin Sabine Hengstenberg freute sich ebenso wie der neue Vorsitzende David Brill, dass neben allen Vorstandsmitgliedern auch das Schulsprecherteam Lena Witte und Max Lahrkamp, beide aus dem 10. Jahrgang, der Einladung gefolgt war.

Nach einem kurzen Feedback zur vergangenen Mitgliederversammlung des Fördervereins und den Wahlen zum neuen Vorstand, erklärte David Brill, dass er nach einem guten, produktiven Start des neuen Teams der Zusammenarbeit mit der Schule optimistisch entgegensehe. Mit den nötigen Hintergrundinfos, so der neugewählte Vorsitzende, könne der Förderverein die Arbeit der Schule wirkungsvoll unterstützen und mittragen – an Engagement und neuen Ideen werde es nicht fehlen.

Es folgte ein Bericht auf die ersten Aktionen des bis auf zwei Mitglieder neu formierten Teams. Einiges betrifft die Selbstdarstellung des Fördervereins: So wird auf der Internetseite die überarbeitete Beitrittserklärung im Look der Schule. Die unvermeidliche Berücksichtigung der seit Mai wirksamen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) gehöre ebenfalls dazu, so David Brill.

Es sei erfreulich, dass im vergangenen Jahr knapp 50 neue Mitglieder dem Förderverein beigetreten sind, doch es sei wichtig, ständig weitere zu gewinnen, meinte Kassiererin Tina Imm.

Das gelinge am besten mit einer klaren Darstellung der geförderten Projekte und Bereiche. Möglichen Missverständnissen müsse man entgegentreten wie z.B., dass aus den Geldern des Fördervereins Zuschüsse zu Klassenfahrten gegeben würden – „Das stimmt einfach nicht!“, klärte Sabine Hengstenberg auf: „Eltern, die eine Klassenfahrt nicht finanzieren können, haben die Möglichkeit, das Bildungs- und Teilhabepaket in Anspruch zu nehmen – im Bürgerbüro des Rathauses hilft man dort weiter.“

Die finanzielle und aktive Unterstützung durch den Förderverein, so die Schulleiterin weiter, richte sich an die ganze Schule und helfe beispielsweise beim Ausbau der Musik-Kurse und jetzt aktuell bei einer ansprechenden, gesunden Schulhofgestaltung, die man gemeinsam mit Partnern und in Eigenarbeit angehen wolle. So fließen die Erlöse des Craemer-Laufs bereits in dieses Projekt.

Der Förderverein hat sich beim Beratungstag am 14. November mit einem Stand präsentiert, seine Ziele erläutert und zum Beitritt ermuntert. Es wurden vor Ort auf anhieb sieben neue Mitglieder geworben und viele gute Gespräche geführt. Bei der Weihnachtssoiree am 13. Dezember soll es neben einer erneuten Präsentation auch einen Verkaufsstand geben, an dem die Erzeugnisse der ehemaligen Bastelgruppe sowie weitere Arbeiten der Schüler zum Kauf angeboten werden. Der Verkaufserlös kommt dem Förderverein und somit den Schülerinnen und Schülern zugute.

Zum Schluss der Vorstandssitzung tauschten sich Schulleitung, Schülervertretung und Förderverein noch über weitere bevorstehende Aktivitäten und Projekte aus, wie z.B. die aktive Teilnahme der Geschichts-AG am Volkstrauertag, 18. November, der geplanten Winterausstellung in Kooperation mit dem Heimatverein und die nächste Auflage des „Navigators“, den alle Schülerinnen und Schüler der Von-Zumbusch-Gesamtschule zu Beginn eines Schuljahrs als Organisations-Kalender bekommen. „Das schaffen wir schon“, meinte das Schulsprecherteam Lena Witte und Max Lahrkamp, „wir haben es ja in den vergangene Jahren auch geschafft – und außerdem bekommen wir ja professionelle Hilfe vom Förderverein.“

Wer sich angesprochen fühlt die von-Zumbusch-Gesamtschule und somit die Schülerinnen und Schüler zu unterstützen, ist herzlich eingeladen den Freunden und Förderern beizutreten. Mit einem Jahresbeitrag von nur 12 Euro sind Sie als Unterstützer ohne weitere Verpflichtung dabei. Höhere Beiträge auf freiwilliger Basis können auf der Beitrittserklärung eingetragen werden. Die Beitrittserklärung steht auf der Internetseite der Schule zum Download bereit oder liegt in gedruckter Form im Sekretariat der von-Zumbusch-Gesamtschule aus.