#MachtLichtAn: Bundesweite kfd-Aktion zur Erneuerung der Kirche

#MachtLichtAn: Bundesweite kfd-Aktion zur Erneuerung der Kirche – kfd St. Christina Herzebrock beteiligt sich.

Unter dem Motto #MachtLichtAn ruft die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) – Bundesverband e.V. für Mittwoch, 12. Dezember um 18 Uhr ihre Mitglieder sowie interessierte Frauen und Männer zu einer bundesweiten Klage-Andacht mit Gebet zur Erneuerung der Kirche auf. Auch die kfd St. Christina Herzebrock macht mit, Treffpunkt ist vor der Kirche St. Christina Herzebrock.

Die kfd fordert die deutschen Bischöfe auf, Licht in das Dunkel der Missbrauchsfälle zu bringen, verkrustete Machtstrukturen abzuschaffen, unabhängige Missbrauchsbeauftragte einzusetzen und die kirchliche Sexualmoral zu verändern.

Alle 450.000 kfd-Mitglieder sind eingeladen, sich an einer Kirche zu Klage und Gebet zu treffen. Sie sollen Taschenlampen auf eine Kirchentür richten, um symbolisch Klarheit in die Dunkelheit jahrzehntelangen Macht-Missbrauchs zu bringen. Anschließend verlesen sie laut die zentralen kfd-Forderungen an die Deutsche Bischofskonferenz.

Teilnehmende und andere UnterstützerInnen der Aktion sind aufgerufen, Postkarten mit diesen Forderungen zu unterschreiben und bis 31. Dezember 2018 an die kfd-Bundesgeschäftsstelle zurückzusenden. Die gesammelten Karten überreicht der kfd-Bundesverband anschließend der Deutschen Bischofskonferenz zur Frühjahrsvollversammlung 2019. Diese Postkarten liegen im Pfarrzentrum aus und können dann unterschrieben per Post verschickt oder beim Vorstand der kfd Herzebrock abgegeben werden.