Kommunionskinder besichtigen St. Christina

Heute Nachmittag besichtigten die angehenden Kommunionskinder in Herzebrock die Kirche St. Christina. Das besondere Highlight war die Besteigung des Glockenturms und die Überquerung des Gewölbes bis über den Altar.

Im Glockenturm hängen 5 Glocken, die zur vollen Stunde und zu besonderen Anlässen lauten. Die Kinder konnten diesen zur vollen Stunde beim lauten zuschauen.

Einer alten Legende nach gelang es Ganoven die Glocke mit Hilfe eines Wagens unbemerkt zu stehlen. Als eine junge Nonne zum Chorgebet läuten wollte, fiel der Diebstahl auf und die Klosterknechte folgten einer frischen Wagenspur. Als die Diebe sich vor ihren Verfolgern verstecken wollten übersahen sie einen sumpfigen Teich und versanken samt der schweren Glocke darin. Daher bekam die Straße in Herzebrock auch ihren Namen.