„Männer aktiv“ besichtigt das Klärwerk

Die Gemeinde Herzebrock-Clarholz hat in den vergangenen Jahr das Klärwerk deutlich erweitert und aufgerüstet. Das Ergebnis besichtigte die Gruppe „Männer Aktiv“ heute bei einer Führung. Die fast 50 Teilnehmer wurden in zwei Gruppen von Marco Schröder (stellv. Betriebsleiter) und Anna Strotmann (Meisterin Ver-und Entsorgung) über das Geländer geführt und konnten so einen ganz besonderen Blick hinter die Kulissen werfen.

Die Teilnehmer trafen sich am evangelischen Gemeindehaus und spazierten gemeinsam zum Klärwerk. Nach der zweistündigen Besichtigung klang der nachmittag bei einer Grillwurst und Getränken am Gemeindehaus aus.

Betriebsleiter Marco Schröder wies die Teilnehmer auf drei wichtige Punkte hin, die die Bürger zu beachten hätten:

  1. Lebensmittel gehören nicht in die Toiletten! Die Lebensmittel locken die Ratten in das Kanalnetz.
  2. Auch Medikamente gehören nicht in die Toiletten! Die Inhaltsstoffe können schlecht abgebaut werden, wodurch eine weitere Reinigungsstufe nötig wäre.
  3. Feuchttucher / Pflegetücher gehören ebenfalls nicht in die Toiletten! Diese bestehen aus reißfestem Vlies, welche sich nicht auflösen und die Pumpen verstopfen und zerstören. (Auch nicht die, auf denen es auf der Verpackung steht)

Die Gemeindewerke Herzebrock-Clarholz sind ein Eigenbetrieb der Gemeinde Herzebrock-Clarholz und Betreiber der Kläranlage. Zu den Aufgaben der Gemeindewerke gehören unter anderen die Abfallbeseitigung, die Trinkwasserversorgung, die Abwasserreinigung, der Betrieb der beiden Hallenbäder und der Winterdienst.

Hier ein paar Impressionen: