Neue Bank zum 25-jährigen Verschwisterungsjubiläum

Foto: Rob Bats (Bürgermeister Steenwijkerland) und Marco Diethelm (Bürgermeister Herzebrock-Clarholz) auf der neuen "Städtepartnerschafts-Bank"

Samstagnachmittag feierten der Verein für Städtepartnerschaften und Freundschaften Herzebrock-Clarholz e.V. und die Gemeinde Herzebrock-Clarholz das 25-jährige Verschwisterungsjubiläum mit der niederländischen Partnerstadt Steenwijkerland in der Brandenburg-Halle.

Nachdem der Festakt durch den Rainbow Gospelchor eröffnet wurde, begrüssten die Vorsitzenden des Vereins für Städtepartnerschaften Wilhelm Towara und Monique Boer in holländischer und deutschen Sprache alle anwesenden Bürgermeister und Altbürgermeister beider Städte, die 40 Teilnehmer des Erwachsenenaustausches und alle anderen Ehrengäste und Besucher.

Der holländische Bürgermeister von Steenwijkerland Rob Bats brachte als Geschenk zum 25. Jubiläum eine Bank für die Bürger der Gemeinde mit, die zum Verweilen und Bewundern einladen soll. Ebenfalls begleitet und abgeschlossen wurde der Festakt musikalisch von Alina Remmers.

Im Geist der Verschwisterung mit unseren beiden Partnerstädten geht es nach Jean-Francois Barnier (Bürgermeister Le Chambon-Feugerolles) bei der anstehenden Europawahl nicht darum für oder gegen eine nationale Politik zu stimmen, sondern darum, sich zu dem Europa zu bekennen, wie wir den ökologischen, wirtschaftlichen, sozialen, migratorischen und demokratischen Debatten begegnen wollen. Auch Elmar Brok, Mitglied des Europäischen Parlaments, hebte den europäischen Gedanken hervor und unterstrich die Bedeutung der Wahl am 26.05.2019. Bürgermeister Marco Diethelm schloss seine Rede mit dem Europäischen Gedanken: Es lebe Steenwijkerland. Es lebe Herzebrock-Clarholz. Es lebe Le Chambon-Feugerolles. Es lebe Europa.