Gemeinde begrenzt Öffnungszeiten des mobilen Pumptracks

Mobiler Pumptrack in Herzebrock-Clarholz erfreut sich großer Beliebtheit. Gemeinde begrenzt tägliche Öffnungszeiten auf 9 bis 20 Uhr.

Der mobile „Pumptrack“ auf dem Schulhof der Josefschule im Ortsteil Herzebrock erfreut sich großer Beliebtheit bei Kindern und Jugendlichen. Der Rad- und Skateboard-Parcour, den die Gemeinde mit finanzieller Unterstützung der Bürgerstiftung errichtet hat, kann noch rund drei Wochen mit dem Skate- oder Longboard, Inlineskates, Fahrrad oder Scooter befahren werden.

Der Standort an der Josefschule wurde für das Pilotprojekt gewählt, weil er durch die Nähe zur Gesamtschule sowohl für ältere als auch für jüngere Kinder gut erreichbar ist. Die Rechnung geht auf. Der Pumptrack wird seit seiner Installation am 6. Mai ausgiebig genutzt. Damit den Anwohnern in den Abendstunden keine zusätzliche Geräuschkulisse entsteht, begrenzt die Gemeinde die tägliche Nutzung ab Dienstag, 14. Mai auf die Zeiten von 9 Uhr morgens bis 20 Uhr abends.

„Toll, dass der Pumptrack das Interesse der Kinder und Jugendlichen findet“ meint Bürgermeister Marco Diethelm und empfiehlt, beim Skaten und Radfahren einen Helm zu tragen.

Der Jugend-, Familien-, Senioren- und Sozialausschuss wird sich im Lauf der insgesamt 30-tägigen Installation ein eigenes Bild der Anlage machen und später darüber entscheiden, ob und wenn ja, an welchem Standort, es einen fest installierten Parcour geben wird.