150 Jahre Chorgesang – Jubiläumskonzert

Jubiläumskonzert der Männerchöre „Concordia“ Herzebrock und „Eintracht“ Clarholz.

Das Jubiläumskonzert zum 150. Geburtstag der Männerchöre „Concordia“ Herzebrock und „Eintracht“ Clarholz fand am 12. Mai um 16.30 Uhr in der Hans-Joachim-Brandenburg-Halle statt. Gemeinsam mit dem Salonorchester Münster und dem Solisten Alexander Janacek traten die beiden Chöre erstmals seit 1991 wieder gemeinsam auf. Das Programm reichte von Medleys á la „Aber bitte mit Sahne“ über Hits wie „Über sieben Brücken musst du gehn“ bis hin zu „Die Blume von Hawaii“.

Unter der Leitung von Siegfried Buske und Gregor Lieckenbröcker stellte dieses Konzert den Höhepunkt im Jubiläumsjahr dar. Moderiert wurde der Nachmittag von Paul Bach.

Im Jahr 1869 fanden sich junge, sangesfreudige Männer zusammen, um in der Kirche zu singen und gründeten den Männerchor Concordia Herzebrock. Die Aufzeichnungen der ersten Jahre wurden leider bei einem Großbrand des Vereinslokals Dombrink 1920 zerstört. Besonders pflegt der Chor seit 1880 die Tradition des Osterweckrufes. Auch der Männerchor Eintracht Clarholz wurde 1869 gegründet, als erster Verein in Clarholz. Schon bald konnte die Bevölkerung durch Konzerte und später auch durch Theateraufführungen erfreut werden. 1920 wurde eine lose Verbindung der Gesangsvereine aus Beelen, Clarholz, Lette und Herzebrock beschlossen, wobei seit dem jährlich in einem der vier Vereinsorte gemeinsam ein Gesangsfest statt fand.

Beide Männerchöre würden sich über Nachwuchs freuen. Also liebe sangesfreudigen Männer, kommt bei den Proben vorbei und stellt den Fortbestand der Chore sicher.

Probesitzen könnt Uhr  bei der Eintracht Clarholz jeden Donnerstag um 19:45 Uhr in der Zehntscheune und bei der Concordia Herzebrock mittwochs um 20:00 Uhr im Pfarrzentrum St Christina.