Bolandschule veranstaltet ADAC Fahrradturnier der Drittklässler

Auch dieses Jahr hat die Bolandschule in Herzebrock wieder ein ADAC Fahrradturnier für die Schüler der dritten Klassen veranstaltet.

Da das Fahrrad für die meisten Kinder das erste und auch wichtigste Verkehrsmittel ist, mit dem sie im dichter werdenden Straßenverkehr zurechtkommen müssen, ist dieses Geschicklichkeits-Turnier eine gute Vorstufe zur Fahrradprüfung, die dann in der 4. Klasse absolviert wird.
Im Vorfeld hatten die Schüler an zwei Schultagen die Möglichkeit gehabt, den Parcour mit den Lehrern auf dem Schulhof zu üben. Außerdem wurden die Fahrräder auf Verkehrssicherheit überprüft und konnten gegebenenfalls nachgerüstet werden.

Heute morgen wurden die Fahrräder als erstes von Polizei-Hauptkommissar Michael Verhalen auf Verkehrssicherheit geprüft. Dann mussten die Kinder insgesamt acht Aufgaben meistern: Anfahren, Spurbrett überqueren, Kreisel rechts einhändig fahren, S-Gasse und Kreisel links durchfahren, den Spurwechsel üben, einen Slalom fahren, am Ziel sicher bremsen und sich dabei noch eine Zahl merken. Der Helm war dabei natürlich Pflicht.

Mit viel Spaß versuchten die rund 50 Schüler den Parcours möglichst fehlerfrei zu durchfahren.