VZG: Lesung und Schreibwerkstatt mit Arne Kilian

Selbst gebastelte Fächer verschaffen den gespannten Schülern der Von-Zumbusch-Gesamtschule an diesem Morgen etwas Abkühlung. Es ist heiß in der Mediothek.

Die Hitze hielt die Schüler des 8. und 9. Jahrgangs jedoch nicht davon ab, den Worten des Autors Arne Kilian aufmerksam zu lauschen, der an jenem Dienstagmorgen aus seinem Fantasyroman „Nebelvermächtnis“ vorliest, sein dritter und aktueller Roman.

Während der Lesung erfuhren die Schüler nicht nur einiges von Robert, sondern auch von dem Autor selbst, der hauptberuflich Lehrer an einer Schule in Unna ist. Auch unter den Schülern befanden sich einige Autoren, wie sich später im anschließenden Schreibworkshop herausstellte. Stolz berichteten sie von ihren Texten und Ideen.

Hier findet Ihr ein Interview der Schüler mit dem Autor:

Und darum geht es in dem Jugendbuch:

Dass Robert die Herbstferien bei seinem Onkel in dem verschlafenen Nest Loch verbringen soll, stimmt ihn alles andere als glücklich. Verborgen in einem Tal und von Moor umgeben, bestimmt dichter Nebel den Alltag des Dorfes. Robert entdeckt mitten im Nebel eine magische Stadt, die bislang vor den Blicken der Menschen verborgen war. Er ahnt weder, dass sein Leben einer höheren Bestimmung folgt, noch, dass ihm bald eine bezaubernde Begegnung fast den Verstand rauben wird …