Feuerwehr und DRK üben Kolonnenfahrt

Übung zur Kolonnenfahrt: Samstag sind zahlreiche Einsatzfahrzeuge unterwegs.

Am kommenden Samstag, 31. August, findet eine große Übung zur Kolonnenfahrt statt. Daran beteiligt sind rund 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren Einsatzfahrzeugen der Feuerwehren und dem Deutschen Roten Kreuz aus dem Kreis Gütersloh. Sie werden in die Abläufe und Vorschriften einer Kolonnenfahrt eingewiesen. Der Kreis Gütersloh bittet um Verständnis für kurzfristige Behinderungen im Straßenverkehr.

Der Auftakt findet im Kreishaus Gütersloh statt. Dort werden zwei Marschkolonnen mit jeweils 14 Fahrzeugen gebildet. Diese üben ab 10 Uhr vom Kreishaus aus über jeweils zirka 85 Kilometer die praktische Fahrausbildung innerhalb einer Marschkolonne. Die Marschkolonnen sind gekennzeichnet durch Abblendlicht und blaues Rundumlicht. Das letzte Fahrzeug trägt das Hinweisschild ‚Achtung Kolonne‘. Zudem stellt eine Marschkolonne gemäß Straßenverkehrsordnung ein einzelnes Fahrzeug dar. Sie darf somit geschlossen auch über Rotlicht und Kreuzungsbereiche fahren. Am Samstag zwischen 10 Uhr und 12.30 Uhr muss somit zeitweise mit Behinderungen durch die Marschkolonnen in Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück, Langenberg, Herzebrock-Clarholz, Harsewinkel, Steinhagen, Rietberg, Schloß Holte-Stukenbrock und Verl gerechnet werden.