Beratungsaktion „Kann dein Haus Sonne?“ in Herzebrock-Clarholz

Eugen Eichmann (EnergieAgentur.NRW), Matthias Starke (Energieberater), Uwe Schiewe (Gemeindeverwaltung Herzebrock-Clarholz

Beratungsaktion „Kann dein Haus Sonne?“ startet am 12. September in Herzebrock-Clarholz: Kostenlose Solarberatung für Hausbesitzer und Unternehmen.

Lohnt sich Photovoltaik oder Solarthermie auf dem eigenen Dach? Wie sollte die Anlage dimensioniert werden, um eine hohe Eigenversorgung mit Strom oder Wärme zu erzielen? Wie wirkt sich der Einbau eines Batteriespeichers oder die Kombination mit einem Elektroauto aus? Antworten darauf erhalten Hausbesitzer und Unternehmen im Rahmen der Solarberatungsaktion “Kann dein Haus Sonne?“.

Interessenten aus Herzebrock-Clarholz können sich vom 12. bis zum 30. September 2019 im Rathaus anmelden. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Bei kontinuierlich steigenden Energiepreisen, der zunehmenden Diskussion um den Klimawandel und stark gesunkenen Solarmodulpreisen lohnt es sich in vielen Fällen wieder, über eine Solaranlage auf dem eigenen Dach nachzudenken.

Das Angebot umfasst eine 90-minütige Energieberatung vor Ort. Zum Beratungsgespräch gibt es einen Kurzbericht mit den wesentlichen Ergebnissen des Gespräches. Private Beratungsempfänger erhalten vom unabhängigen Energieberater Matthias Starke Entscheidungshilfen für die weitere Planung einer Anlage auf ihrem Dach. Erstmals haben auch Unternehmen die Möglichkeit, an der Beratungsaktion teilzunehmen. Der Solarexperte Eugen Eichmann von der EnergieAgentur.NRW wird die Unternehmensberatungen durchführen. Zudem können sich Hausbesitzer auch für eine Heizungs- oder Sanierungsberatung anmelden.

Die Solarberatungsaktion wird von der Kreishandwerkerschaft, der Elektro-Innung, den Kreditinstituten und regionalen Energieversorgern als Partner der Initiative Sonne sucht Dach unterstützt.

Weitere Informationen zur Beratungsaktion „Kann dein Haus Sonne?“ sind abrufbar unter www.alt-bau-neu.de/kreis-guetersloh.

Anmeldungen für Beratungen nimmt Uwe Schiewe (Rathaus Herzebrock-Clarholz, Raum 120, Tel. 05245/444-199) entgegen.