Anzeige: Planspiel Börse geht in die 37. Spielrunde

Das Planspiel Börse 2019 geht in die 37. Spielrunde.

Am 25. September 2019 startet in diesem Jahr das Planspiel Börse, das europaweite Börsenspiel der Sparkassen-Organisation.

Auf die Schüler der weiterführenden Schulen im Geschäftsgebiet der Kreissparkasse Wiedenbrück warten wieder elf spannende Wochen rund um die Themen Börse, Aktien und Depots.
Beim Börsenspiel eröffnen die Teams virtuelle Depots. Sie haben jeweils 50.000 Euro fiktives Startkapital zur Verfügung und wählen bei Käufen und Verkäufen aus einem Pool von 175 Wertpapieren aus. Das mobile Handeln über die kostenlose App nimmt dabei von Jahr zu Jahr zu.

Die Auszubildenden des zweiten Ausbildungsjahres der Kreissparkasse Wiedenbrück besuchen ab Mitte September die Schulen in Rheda-Wiedenbrück, Herzebrock-Clarholz, Langenberg, Verl und Schloß Holte-Stukenbrock, um das Planspiel Börse vorzustellen und so das Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen zu wecken. Zur Spielmitte und zum Spielende am 11. Dezember wird abgerechnet und geschaut, welches Team den größten Gewinn erwirtschaftet hat. Besonders bewertet werden wieder die Spielgruppen, die auf die Aktien nachhaltiger Unternehmen gesetzt haben. Den Siegerteams und ihren Schulen winken attraktive Preise, die in der Depotgesamtwertung und im Nachhaltigkeitswettbewerb vergeben werden. Die Kreissparkasse Wiedenbrück lädt die drei führenden Schülerteams in der Depotgesamtwertung und der Nachhaltigkeitsbewertung zu einem interessanten und abwechslungsreichen Tag ein.

Informationen zum Planspiel Börse gibt es im Internet www.planspiel-boerse.de/kskwiedenbrueck. Außer den Schülern können auch deren Lehrer sowie Studenten und alle, die sich für das Börsengeschehen interessieren, mitmachen. So gibt es in diesem Jahr erneut einen Kundenwettbewerb. Kunden und Studenten spielen über www.planspiel-boerse.de/ksk-wiedenbrueck mit.