„Gospel heilt die Seele“

Akuna Matata 2017_09_23 Thüle

Akuna Matata singt am Welthospiztag in der St. Pankratiuskirche.

Auf Einladung des Hospiz- und Palliativ-Vereins Gütersloh e.V. gastiert der deutschafrikanische Gospelchor Akuna Matata am Samstag, 12. Oktober, in der St. Pankratiuskirche in Gütersloh.

Dem weit über die Region hinaus bekannten Chor gelang es , unter der Leitung von Hildegard Feldmeier-Vogel, sich in den vergangen 15 Jahren einen Namen in der Musikwelt zu schaffen, der jedem, der den Chor live erlebt, noch lange in Erinnerung bleiben wird. Klavier, Trompete, Klarinette, Gitarre, Congas und andere Rhythmusinstrumente sowie herausragende Solostimmen zeichnen Akuna Matata aus, dessen einheimische und internationale Künstler bei ihren Konzerten ein wahres Feuerwerk aus Begeisterung und Lebensfreude entfachen. Texte, die Lebensmut, Trost und Hoffnung spenden, bestimmen seine Lieder. Mitunter erklingen auch nachdenkliche Töne, aber am Ende überwiegt der unerschütterliche Glaube an Gott und an die afrikanische Lebensphilosophie: Akuna Matata – Alles wird gut.

Konzertbeginn ist um 19 Uhr, Unter den Ulmen 14a

Der Eintritt ist frei.. Über Spenden zur Deckung der Kosten des Chores Akuna Matata und für das Projekt „Integration afrikanischer Mitbürger und Asylbewerber“ sowie für den Hospiz- und Palliativ-Verein Gütersloh e.V. würden wir uns freuen.