Problem Elterntaxi?! Fördert die Selbstständigkeit Eurer Kinder

Wir wurden von einigen Eltern und Anwohnern der Josefschule gebeten auf die morgendliche „Bringsituation“ hinzuweisen. Wobei das Problem bestimmt auch alle anderen Schulen in der Gemeinde betrifft. Eltern bringen ihre Kinder immer wieder direkt bis zur Schule. Die Autos parken hierzu an der Bushaltestelle, beim Lila Schaf und auf der Jahnstraße. Leider führt dies immer wieder zu gefährlichen Situationen für die anderen Kinder auf ihrem Weg zur Schule.

Warum müssen die Kinder direkt bis zu Schule gebracht werden? Fördert die Selbstständigkeit Eurer Kinder und übt mit Ihnen den sicheren Weg zur Schule.

Das hat noch einen positiven Nebeneffekt: Das Laufen zur Schule oder Kindergarten am Morgen fördert die körperliche und geistige Entwicklung. Aktive Kinder sind den Tag über entspannter und können sich besser konzentrieren. Gerade zum Schulstart der Erstklässler sollten Eltern ihre Kinder in ihrer Eigenständigkeit unterstützten.

Solltet Ihr die Kinder wirklich einmal bringen müssen, dann parkt doch bitte auf dem Parkplatz am Waldstadion oder lasst die Kinder an einem alternativen Ort aus dem Auto, wo andere Verkehrsteilnehmer nicht gestört werden und die Kinder vielleicht noch ein paar Meter zu Fuß gehen können.

Laut der Studie „Mobilität in Deutschland“ von 2017 werden fast die Hälfte (43 Prozent) aller Grundschulkinder in Deutschland wird mit dem Auto zur Schule gefahren. Nur rund ein Drittel der Kinder geht zu Fuß, 13 Prozent kommen mit dem Fahrrad und 10 Prozent kommen mit dem Bus.