Halloween und Vandalismus

Gemeindeverwaltung und Polizei appellieren an Vernunft zu Halloween
Sachbeschädigung wird zur Anzeige gebracht

Der Halloweenabend am 31. Oktober ist in der Vergangenheit immer wieder Anlass für Sachbeschädigungen an Gebäuden in Herzebrock-Clarholz geworden. Schulen waren bevorzugte Ziele für Schmierereien auf Wänden und Vandalismus verschiedenster Art.

Gemeindeverwaltung und Polizei appellieren an die Vernunft der meist jugendlichen Halloweengänger. Schminken, verkleiden, singen und Süßigkeiten sammeln sind meist ein harmloses Vergnügen. Bei Ruhestörung, Belästigung und Sachbeschädigung hört der Spaß allerdings auf. Deshalb wird die Polizei verstärkte Aufmerksamkeit walten lassen.

Da Reparaturen und Fassadenreinigungen Zeit und Geld kosten, wird jegliche Sachbeschädigung zur Anzeige gebracht. „Dazu zählt auch Eier an Fassaden werfen“ so die Verwaltung.

Allen friedlichen Halloweengängern wünscht die Gemeindeverwaltung viel Spaß.