Wetterwoche vom 4. bis 10. November 2019

Die Wetterwoche vom 4. bis 10. November 2019: Anfänglich mild, aber zunehmend kälter.

Gastautor: Eric Baxheinrich

Der Montag startet mit milden 10°C, tagsüber hält sich bei maximal 13° eine dichte Wolkendecke. Am Abend und in der Nackt besteht die Möglichkeit, das leichte Schauer durchziehen.

Der Dienstag wird dann ähnlich bewölkt, wie der Vortag. Dabei steigt das Quecksilber auf maximal 10°C. Aufgrund der Bewölkung, staut sich die Wärme des Tages und es wird Nachts verhältnismäßig warm.

Der Mittwoch startet mit anfänglichen 6°C. Tagsüber zeiht dann ein ausgeprägtes Regengebiet über Deutschland.

Mit 10°C wird der Donnerstag dann wieder etwas wärmer, als der Mittwoch. Aus Westen zieht aber neuer Regen auf, der sich bis zum Abend halten wird.

Mit steigendem Hochdruckeinfluss, wird der Freitag und das Wochenende trocken, aber kälter. Es besteht also morgens die Gefahr auf Bodenfrost. Der Freitag startet mit sonnigen 3°C. Die Bewölkung nimmt dabei im Laufe des Tages wieder zu.

Samstag und Sonntag wird es, bei maximal 6°, leicht bewölkt. Wer am Samstag ab 8 Uhr bei der 1. Condor Modelbaubörse an der Josefschule teilnehmen möchte, kann das trocken erledigen. Gegen eine kleine Gebühr gibt es, neben Modellbau, auch Kaffee, Kuchen, Heißwürstchen und Kartoffelsalat.

—-

Wie bei jedem Wetterbericht gilt, das keine der Ereignisse eintreten muss, her gilt: „Alles kann, nichts muss!“. Besonders ab Donnerstag kann man nur noch Trends angeben. Wer sich für zuversichtliche und aktualisierte Wetterdaten interessiert, sollte unbedingt auf der Seite (https://kachelmannwetter.com/de/wetter/6553117-herzebrock-clarholz) vorbeischauen.