Unfall in Möhler

Schwerverletzte Fahrerin bei Unfall in Möhler.

Bild und Text: Andreas Eickhoff

Schwer verletzt wurde am späten Montagabend um 23 Uhr eine 21-Jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der Oelder Straße in Möhler. Die junge Frau war mit ihrem VW Polo zunächst Richtung Ortskern Möhler unterwegs, als sie im Kurvenbereich zunächst nach rechts vond er Fahrbahn abkam.

Wie die Polizeibeamten an der Unfallstelle mitteilten, war die Autofahrerin zwischen der Menninghausener Straße und der Straße Merschholz unterwegs, als sie mit dem Kleinwagen nach einer leichten Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn geriet.
Durch heftiges Gegenlenken kam der VW wieder auf die Straße, schleuderte über beide Fahrspuren und überfuhr dabei einen Leitpfosten sowie ein Straßenschlid. Der Polo schleuderte dann in eine tiefer gelegene Wiese, wo er sich zunächst überschlug und anschließend auf den Rädern stehen blieb.

Nach den ersten Notrufen wurden die Löschzüge Möhler, Herzebrock und Clarholz alarmiert, weil zunächst gemeldet worden war, die Frau könne das Fahrzeug nicht aus eigener Kraft verlassen. Dies bestätigte sich wenige Minuten später aber nach dem Eintreffen der ersten Feuerwehrleute nicht.
Ferner war nochd er in Clarholz stationierte Rettungswagen sowie das Notarzteinsatzfahrzeug aus oelde alarmiert worden. Die junge Frau wurde an der Unfallstelle behandelt und später in ein Gütersloher Krakenhaus eingeliefert.
Die Polizei sperrte die Oelder Straße für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten. Der Polo war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.