Tristan Düpmann gewinnt Vorlesewettbewerb der Von-Zumbusch Gesamtschule

Tristan Düpmann gewinnt mit „Krabat“ den Vorlesewettbewerb der Von-Zumbusch Gesamtschule.

„Ich habe schon als kleines Kind gerne vorgelesen“, damit erklärt Tristan Düpmann seinen Sieg beim diesjährigen Vorlesewettbewerb der Von-Zumbusch Gesamtschule. Mit seinem Vorlesebeitrag aus Otfried Preußlers „Krabat“ darf er im nächsten Jahr an dem Vorlesewettbewerb auf Kreisebene in Gütersloh teilnehmen.

Viele Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs waren in die Mediothek gekommen, um den Stimmen ihrer Mitschüler zu lauschen. Insgesamt lasen elf Schülerinnen und Schülern Textauszüge aus ihren Lieblingsbüchern vor und begeisterten nicht nur die Schüler, sondern auch die Jury, die unter anderem aus der Vorjahressiegerin Jule Timmer, Alexandra Kloke, Rita Schomäcker und der Lehrerin Heike Bücker bestand.

Den Schülern sei es gelungen, die Figuren lebendig werden zu lassen, sodass der Zuhörer Teil der Geschichten werden konnte, würdigte die Jury den Vortrag aller Schüler. Außer Tristan Düpmann aus der Klasse 6d begeisterte auch Rondek Saeed aus der 7. Klasse ihre Mitschüler mit ihrem Roman „Mein Lotta-Leben. Der Schuh des Känguru“ von Alice Pantermüller und Daniela Kohl. Sie trat in einer Sonderkategorie an, in der Schülerinnen und Schüler mit Fluchterfahrung ihr Können im Lesen präsentieren konnten.