Caspar-von-Zumbusch-Preis soll verliehen werden

Der Caspar-von-Zumbusch-Preis soll zum neunten Mal verliehen werden: Junge Kunstschaffende können sich bewerben.

Die Caspar-von-Zumbusch-Stiftung und die Gemeinde Herzebrock-Clarholz vergeben seit 1980 alle fünf Jahre den Caspar-von-Zumbusch-Preis an eine junge Künstlerin oder einen jungen Künstler aus dem Raum Westfalen (Regierungsbezirke Detmold, Arnsberg und Münster), der französischen Metropolregion St. Etienne oder der niederländischen Gemeinde Steenwijkerland. In diesem Jahr ist es wieder soweit. Bis zum 31. August können sich Künstlerinnen und Künstler bis 35 Jahre aus dem Bereich Plastik/Skulptur um den mit 2.600 Euro dotierten Förderpreis bewerben.
Alle Medien plastisch-skulpturaler Arbeit, zum Beispiel aus Glas, Keramik, Holz, Metall, Textil oder gemischten Materialien sind als Gestaltungsgrundlage einreichbar. Mit der Auszeichnung ist die Anfertigung eines Katalogs verbunden und der Ankauf eines Kunstwerks wird in Aussicht gestellt. Der Termin für die Preisverleihung ist der 22. November.
„Dieser Preis schafft eine wunderbare Verbindung aus Völkerverständigung und Kunst. Auch die Einbindung der Ortshistorie im Gedenken an den heimischen Bildhauer Caspar Ritter von Zumbusch in Kombination mit dem jungen Adressatenkreis des Wettbewerbs ergibt eine schöne Spannung“ findet Bürgermeister Marco Diethelm.

Der gesamte Ausschreibungstext könnt Ihr hier abrufen: Vergabekriterien von-Zumbusch Preis

Weitere Informationen gibt Julia Kunte im Rathaus Herzebrock-Clarholz unter der Telefonnummer 05245 / 444 117 oder via E-Mail: julia.kunte@gt-net.de.

Zum Hintergrund:

Die Gemeinde Herzebrock-Clarholz hat zusammen mit dem Heimatverein Herzebrock zur Erinnerung an den in Herzebrock geborenen Bildhauer Caspar Ritter von Zumbusch im Jahre 1979 eine Stiftung gegründet.
Zweck der Stiftung ist es, den Menschen Caspar von Zumbusch und sein künstlerisches Werk für alle Zeit in Erinnerung zu halten. Dieser Zweck soll verwirklicht werden, indem alle fünf Jahre junge Künstlerinnen und Künstler einen Förderpreis erhalten. Die Förderung beträgt 2.600 Euro und wird für besondere Leistungen im Bereich der Künste verliehen.
Im Caspar Ritter von-Zumbusch Museum sind Werke aller Preisträger dauerhaft ausgestellt.
Hier der Ausstellungskatalog der Gewinnerin des Caspar-von-Zumbusch-Preises 2015, Katharina Veerkamp.