B64 – Nico zieht nach Clarholz

B64 mit auffälliger Unfalllage: Nico zieht nach Clarholz.

Die halbstationäre Geschwindigkeits-Überwachungsanlage ‚Nico‘ des Kreises Gütersloh steht ab nächster Woche in Clarholz an der B64 (Beelener Straße).

Der Standpunkt vor dem ehemaligen Schreibwarenladen zwischen Bahnübergang und Tankstelle ist wegen der Unfalllage dort gewählt worden: Direkt neben der Tankstelle mündet die Nordstraße auf die B64 – im Bereich der zwei Tankstellenausfahrten und der Kreuzung kam es wiederholt zu Unfällen. Etwas weiter auswärts steht eigens eine Pförtnerampel: Das ist eine Ampel, die gefühlt auf freier Strecke steht, also ohne eine Kreuzung und dergleichen. Sie dient lediglich dazu, den Verkehr auf der B64 aus Beelen kommend immer wieder mal zum Stoppen zu bringen, damit die Verkehrsteilnehmer innerorts in Clarholz es leichter schaffen, die B64 zu passieren.