Anzeige: Kreissparkasse Wiedenbrück übergibt Gewehr an Schützengilde Herzebrock

Matthias Späte (rechts), Leiter der Geschäftsstelle Herzebrock, übergibt das gespendete Gewehr an den amtierenden Schützenkönig Tobias Witte (links) und den 1. Vorsitzenden der Schützengilde Herzebrock Jochen Heitmann (mitte).

Die Schützengilde Herzebrock freut sich über ein neues Gewehr, das von der Kreissparkasse Wiedenbrück finanziert wurde. Die großzügige Spende wurde nun vom Leiter der Geschäftsstelle Herzebrock, Matthias Späte, an den 1. Vorsitzenden Jochen Heitmann und den amtierenden Schützenkönig Tobias Witte übergeben. Das Druckluftgewehr gewährleistet ein Höchstmaß an Präzision. Die Leistungen und Ergebnisse der Schützen können so kontinuierlich verbessert werden.

Der Schützenverein hat ihre Schießanlagen Mitte 2019 umfangreich modernisiert. Die neue Anlage wertet die Schießergebnisse in Echtzeit aus und überträgt diese auf einen separaten Bildschirm im Aufenthaltsraum. Außerdem können Zuschauer über Kameras den Schützen live zuschauen.

„Die Modernisierung hat dazu geführt, dass die Schießanlage deutlich mehr genutzt wird. So konnte der aktive Schießbetrieb seit dem letzten Jahr nahezu verdoppelt werden“, freut sich Jochen Heitmann.

Durch das neue Gewehr können mehr Schützen am Übungsschießen teilnehmen und es gibt weniger Wartezeiten.