Bezirksschützenfest in Clarholz-Heerde verbindet Generationen

Anfang Mai ist es soweit: das Bezirksschützenfest des Bezirksverbandes Wiedenbrück am Samstag, 02. Mai, und Sonntag, 03. Mai, in Clarholz-Heerde läutet die Schützenfestsaison im Kreis ein. Ausrichter des zweitägigen Festes, an der die 19 Bruderschaften des Bezirksverbandes mit ihren Majestätenpaaren, Fahnen und Standarten und personenstarken Abordnungen teilnehmen, ist die Schützenbruderschaft St. Hubertus Clarholz-Heerde mit ihren Jungschützen.

Da nichts dem Zufall überlassen werden sollte, begann die Bruderschaft bereits im letzten Jahr die Vorbereitungen zu dieser öffentlichkeitswirksamen Großveranstaltung. Inzwischen ist vieles in trockenen Tüchern und es soll keine Langeweile aufkommen. Die Heerder Grünröcke nutzen die Gelegenheit der Verfügbarkeit des Festzeltes auch dazu, am Donnerstag, 30. April, in Heerde einen „Tanz in den Mai“ zu veranstalten. Ab 20 Uhr startet dort eine 80er / 90 er Party. Die Schützen hoffen nicht nur hier auf viele Besucher. Soll doch das Bezirksschützenfest für Jung- und Altschützen und für die Gäste und Besucher gleichermaßen unvergessliche Erlebnisse in der großen Gemeinschaft der Schützen bringen.

Nicht nur Schützen, sondern Interessenten aller Generationen sind angesprochen und herzlich willkommen. Daher haben die Heerder Jungschützen das Bezirksschützenfest bewusst unter das Motto „Lasst uns miteinander!“ gestellt. Mehrere Schießwettbewerbe und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm in der Bauernschaft Heerde und in Clarholz selbst sollen an den zwei Tagen Anfang Mai keine Langeweile aufkommen lassen.

Am Samstag ab 18:30 Uhr wird auf dem Heerder Schützenplatz auch der neue Bezirkskönig ermittelt, am Sonntag schießen die Jungschützen des Bezirkes dann ab 16 Uhr um die Würde des Bezirksjungschützenkönigs.

Beide Tage enden jeweils mit einer großen Zeltparty in Heerde. Es wird einiges los sein in Clarholz und in Heerde!