Start der kontaktfreien Sportarten im Herzebrocker Sportverein

Der Vorstand des Herzebrocker Sportvereins informiert, dass, nachdem die Gemeindeverwaltung die Sporthallen unter Auflagen wieder geöffnet hat, der Sportbetrieb im Herzebrocker SV für den kontaktfreien Sport ab dem 02. Juni 2020 wieder aufgenommen wird.

Gestartet wird mit den Gymnastikgruppen und Gesundheitskursen. Außerdem finden Badminton und Tischtennis wieder statt.

Da die Aula der Josefschule und die Brandenburghalle zur Zeit nicht genutzt werden können, finden diese Angebote alle in der Sporthalle am Hallenbad statt.

Genauere Informationen findet Ihr auf der Internetseite https:/herzebrockersv.de

Jeder Teilnehmende muss folgende Voraussetzungen erfüllen und dieses bei der Anmeldung zur Sporteinheit bestätigen:

  • Es bestehen keine gesundheitlichen Einschränkungen oder Krankheitssymptome.
  • Es bestand für mindestens zwei Wochen kein Kontakt zu einer infizierten Person.
  • Vor und nach der Sporteinheit muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Dieser kann während der Sporteinheit abgelegt werden.
  • Die Hygienemaßnahmen (Abstand halten, regelmäßiges Waschen oder Desinfizieren der Hände) werden eingehalten.
  • Trainer*innen und Übungsleiter*innen und Teilnehmende reisen individuell und bereits in Sportbekleidung zur Sporteinheit an. Auf Fahrgemeinschaften sollte verzichtet werden
  • Jeder Teilnehmer muss, wo es erforderlich ist, unbedingt seine eigene Yoga- oder Isomatte mitbringen. Es können vom Verein aus hygienetechnischen Gründen keine Matten zur Verfügung gestellt werden. Ohne eigene Matte ist die Teilnahme nicht gestattet.

Zutritt und Verlassen der Sportstätte

  • nacheinander,
  • ohne Warteschlangen,
  • mit entsprechendem Mund-Nasen-Schutz und
  • unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern erfolgt.
  • Gästen und Zuschauer*innen ist der Zutritt zur Sportstätte nicht gestattet.
  • Alle Teilnehmenden verlassen die Sportanlage unmittelbar nach Ende der Sporteinheit.
  • Zwischen den Sporteinheiten sollte eine Pause von mindestens 10 Minuten vorgesehen werden, um Hygienemaßnahmen durchzuführen und um einen kontaktlosen Gruppenwechsel zu ermöglichen
  • Es werden von den Übungsleitern*innen Anwesenheitslisten mit Name, Anschrift und Telefonnummer erstellt, um mögliche Infektionsketten zurückverfolgen zu können.

Über alle weiteren Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen sollte sich jeder auf der Internetseite des Vereins informieren.

Der Vorstand wünscht allen einen angenehmen, unfallfreien und sportlichen Wiedereinstieg.